Seite 97 von 108« Erste...102030...9596979899...Letzte »

The Boondock Saints II: All Saints Day (Filmkritik)

Einige Jahre lang schon leben die MacManus Brüder Connor (Sean Patrick Flanery) und Murphy (Norman Reedus) ein friedliches Leben in Irland in einem abgeschiedenen Häuschen gemeinsam mit ihrem Vater Il Duce (Billy Connolly). Als sie jedoch die Nachricht aus Boston erreicht, dass ein befreundeter Priester ermordet wurde und den MacManus Brüdern dafür die Schuld in die Schuhe geschoben wird, kehren die beiden fest entschlossen und bewaffnet zurück, um jeden einzelnen dafür verantwortlichen Mann zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.

In dem durchgeknallten Mexicaner Romeo (Clifton Collins Jr.) finden sie dabei schnell einen wertvollen Verbündeten und auch die an ihren Fersen klebende FBI Agentin Eunice Bloom (Julie Benz), könnte bei der Ausforschung der schuldigen Gangster noch von Nutzen sein. Die beiden Brüder werden auch alle Hilfe brauchen die sie bekommen können, denn ein bisher großer Unbekannter der aus dem Hintergrund agiert, scheint hier die Fäden zu ziehen und er hat mit der MacManus Familie noch eine Rechnung offen.

The Boondock Saints II All Saints Day Film

Weiterlesen

Bitch Slap (Filmkritik)

Drei ziemlich unterschiedliche Mädchen – Hel (Erin Cummings), Trixie (Julia Voth) und Camero (America Olivo) – kommen gemeinsam an ihrem Zielort in der Wüste an. Im Kofferraum befindet sich der gefesselte Gangsterboss Gage (Michael Hurst), der ihnen das Versteck eines geheimen Schatzes verraten soll. Nach der sehr intesiven Befragung ist Gage jedoch leider tot und die drei Mädels sind sich nicht sicher, wo sie nun genau graben müssen.

Es dauert nicht lange und Streitigkeiten zwischen den drei Schatzsucherinnen und die Ankunft eines Polizisten und zwei für Gage arbeitender Bösewichte sorgen für Chaos und es wird schnell klar, dass dieser Tag nicht ohne Explosionen, Gewalt und natürlich Lesbensex enden wird.

Bitch-Slap

Weiterlesen

Impostor (Filmkritik)

Im Jahr 2079 befindet sich die Erde im Krieg mit einer außerirdischen Spezies, den Centauri. Ein Krieg der inzwischen beinahe 30 Jahre dauert hat tiefgreifende Veränderungen herbeigeführt. Die überlebenden Menschen leben in den verbleibenden Städten, die von mächtigen Schildgeneratoren geschützt werden. Einer von ihnen ist Dr. Olham (Gari Sinise), der an der Entwicklung einer ultimativen Bombe beteiligt ist, von der man sich erhofft dass sie den Krieg beenden und die Centauri vernichten kann. Olham wird jedoch auf seinem Arbeitsplatz festgenommen, da der irdische Geheimdienst eine Nachricht des Feindes anfangen konnte, die besagt das er durch einen centaurischen Replikanten ersetzt werden sollte, der in seinem Körper eine Bombe trägt. Zu Olhams Pech kann diese Bombe leider nicht nachgewiesen werden ohne den Träger zu töten. Ihm gelingt jedoch die Flucht und versucht zu beweisen dass er ein Mensch ist.

Impostor Film

Weiterlesen

Black Dynamite (Filmkritik)

Wir schreiben das Jahr 1972. Korrupte Politiker kontrollieren das Land. Die Strassen werden mit Drogen überschwemmt und die Dealer schrecken auch nicht davor zurück, sogar Kinder aus Waisenhäusern abhängig zu machen.

Das Leben auf den Strassen ist lebensgefährlich und kein Mensch fühlt sich mehr richtig sicher. Als bei einem Undercovereinsatz ein CIA Agent getötet wird, sind die bösen Kräfte jedoch einen Schritt zu weit gegangen. Der Bruder des Opfers, Kriegsheld und Exagent Black Dynamite (Michael Jai White), wird die Verantwortlichen bestrafen und die Strassen seiner Stadt wieder von den Drogen säubern. Dabei wird ihn und seine kleine Privatarmee keine Macht der Welt stoppen können.

Black-Dynamite

Weiterlesen

Give ‚em Hell Malone (Filmkritik)

Für den hartgesottenen Privatdetektiv Malone (Thomas Jane, ist keine Auftrag zu schwer und kein Gegner zu gefährlich. Als er bei seinem neuesten Einsatz, bei dem es um die Beschaffung eines Koffers mit wertvollem Inhalt geht, jedoch offensichtlich hintergangen wurde, begibt sich der sonst so erfolgsverwöhnte Profi auf die Suche nach den Hintermännern der Verschwörung. Bei seinen Nachforschungen trifft er auf eine geheimnisvolle Frau namens Evelyn (Elsa Pataky), die offensichtlich mehr weiß, als sie zunächst zugeben will. Gemeinsam setzen die beiden ihre Reise in die Unterwelt fort, und stossen dabei schnell auf heftigen Widerstand.

Ein noch unbekannter Mann, der im Hintergrund die Fäden zieht, hat mit dem Schläger Boulder (Ving Rhames) und dem verrückten Pyromanen Matchstick (Doug Hutchison) bereits zwei seiner besten Leute auf Malone angesetzt und die schrecken auch vor der Anwendung roher Gewalt in jeder möglichen Form nicht zurück. Malone muss sich beeilen wenn er das Rätsel um den Koffer lösen will, bevor er oder Menschen die ihm wichtig sind ums Leben kommen.

Give-em-Hell-Malone

Weiterlesen

Ghost Machine (Filmkritik)

Tom (Sean Faris) ist der ausführende, technische Leiter einer neuartigen Software, die zur Verbesserung der Fähigkeiten von Soldaten während eines Kampfeinsatzes verwendet wird. Dabei setzen die Teilnehmer spezielle Helme auf und werden so direkt in eine virtuelle Welt hochgeladen, in der sie sich in die verblüffend echt wirkenden Gefechte begeben. Nach Dienstschluss trifft sich Tom gerne mit Vic (Luke Ford) und anderen Computerfreakfreunden, um die Software heimlich auch zur reinen Unterhaltung nutzen zu können. Als Ort des Geschehens haben die jungen Männer ein stillgelegtes Gefängnis gewählt, in dem früher ziemlich schlimme DInge passiert sein sollen.

Es dauert nicht lange und das anfänglich lustige Treiben wird durch einige seltsame Erscheinungen getrübt. Eine mysteriöse Frau mit einer Kutte über dem Kopf taucht immer wieder während des Spieles auf und tötet dabei ein paar der künstlichen Soldaten.
Als jedoch plötzlich echte Menschen, die im Spiel von ihr verletzt werden, auch im richtigen Leben zu bluten beginnen, merken alle Beteiligten erst viel zu spät, dass sie keine Ahnung haben womit sie es hier zu tun haben. Als Vic´s Freundin, die Soldatin Jess (Rachael Taylor) und somit die Person mit der meisten Kampferfahrung unerwartet zu der kleinen Party dazustösst, entschliesst sich die Gruppe dafür, wieder in das Spiel einzusteigen, einen innerhalb der virtuellen Welt entführten Kollegen wiederzufinden und die „Geisterfrau“ zu zerstören.

Ghost-Machine

Weiterlesen

Ninja – Ninja: Revenge Will Rise (Filmkritik)

Seit ihn seine Mutter verlassen hat und sein Vater verstorben ist, lebt das Waisenkind Casey (Scott Adkins) in Japan und wird in einer Kampfkunstschule in die geheimen Lehren des Ninjutsu eingeweiht. Als erwachsener Mann, fast am Ende seiner Ausbildung angelangt, wird Casey nun mit einer wichtigen und ehrenvollen Aufgabe von seinem Sensei betraut. Ein abtrünnig gewordener Ninja ist nämlich hinter dem größten Schatz der Schule her. Die Yorio Bitsu, ist eine Waffenlade des letzten Koga Ninja und für den Clan von unschätzbarem Wert, soll daher nach New York in ein Museum gebracht werden.

In Amerika angekommen dauert es nicht lange, bis die Probleme für Casey und Namiko (Mika Hijii) -die Tochter des Senseis- so richtig losgehen. Masazuka, der Verräter hat sich nämlich mit einer gefährlichen und mächtigen Verbrecherorganisation verbündet und bald scheint es so, als wäre jeder bewaffnete Gangster der Stadt hinter der Yorio Bitsu und ihren beiden Beschützern her. Casey wird sein gesamtes in der Ausbildung zum Ninja gesammeltes Wissen brauchen, um gegen die übermächtige Anzahl an Gegnern bestehen zu können.

Ninja-Revenge-Will-Rise

Weiterlesen

Smokin Aces 2: Assassins Ball (Filmkritik)

Walter Weed (Tom Berenger) ist ein ganz normaler FBI Analysator, der die meiste Zeit seines ruhigen Lebens vor seinem Computer und seinen Akten verbracht hat und nun kurz vor der wohlverdienten Penionierung steht. Mit der Ruhe ist es jedoch schnell vorbei, denn aus bisher ungeklärten Gründen wurde ein hohes Kopfgeld auf Weed ausgesetzt.
Wer ihn beginnend am folgenden Tag innerhalb von 24 Stunden tötet, der kassiert 3 Millionen Dollar.

Eilig wird eine FBI Spezialeinheit damit betraut Weed den nächsten Tag über in einer kleinen Stadt in einem unter einem Jazzclub versteckten Schutzbunker zu verbergen.
Dies ist auch bitter nötig, denn die hohe Kopfgeldsumme lockt irre Killer aller Arten an, unter ihnen auch Leute wie Finbar „der Chirurg“ McTeague (Vinnie Jones) und Kaitlyn „AK-47“ Tremor (Autumn Reeser) und ihre degenerierte Familie.

Bühne frei für einen Ball der Killer mit dem FBI als Tanzpartner, möge der Beste überleben bzw. vielleicht sogar gewinnen.

Smokin Aces 2: Blowback Autumn Reeser Film

Weiterlesen

Universal Soldier: Regeneration (Filmkritik)

Nach einem tödlichen Zwischenfall wurde das Universal Soldier Supersoldatenprogramm von der Regierung vor einigen Jahren auf Eis gelegt. Einer der beiden für das Projekt zuständigen Ärzte, ein kleiner unscheinbarer Typ namens Dr. Colin, wollte dies jedoch nicht akzeptieren und konnte bei einem Einbruch einen der verbliebenen Soldaten und wertvolles Equipment entwenden. Gemeinsam mit einer Gruppe von Terroristen und mit dem nahezu unbesiegbaren „UniSol“ (Andrei „The Pit Bull“ Arlovski) an seiner Seite, verschanzt sich der machtbesessene Arzt bald darauf im stillgelegten Atomkraftwerk Tschernobyl und droht die darin noch in hohen Mengen vorhandene Radioaktivität mittels einer Bombe freizusetzen, sollte die Regierung nicht auf die gestellten Forderungen eingehen.

Nachdem die letzten vier Universal Soldiers im Kampf gegen die überzüchtete Kampfmaschine des Feindes keine Chance hatten und getötet wurden, soll nun der Soldat der ersten UniSol Serie, Luc Deveraux (Jean-Claude Van Damme) die Sache in die Hand nehmen, doch dieser hat die letzten Jahre damit verbracht, mit Hilfe einer psychologisch speziell ausgebildeten Ärztin, wieder den Weg in ein normales Leben zu finden. Zusätzlich zu Luc´s langer Trainingspause hat Dr. Colin noch ein anderes As im Ärmel. Luc´s alter Erzfeind Andrew Scott (Dolph Lundgren) wurde geklont, er ist geistig ziemlich irre und wird schon bald auch für seinen Schöpfer zur Gefahr. Einem Kampf der Supersoldaten steht also nichts mehr im Wege!

Universal Soldier Regeneration Film Jean-Claude Van Damme Dolph Lundgren

Weiterlesen

Whiteout (Filmkritik)

U.S. Marshal Carrie Stetko (Kate Beckinsale) hat sich nach einem schiefgelaufenen Einsatz auf einen Außenposten mitten in der Antarktis versetzen lassen, um sich mit ihrer jobbezogenen Sinnkrise auseinandersetzen zu können. Über zwei Jahre lebt sie nun schon mitten in der Eiswüste, ihre Arbeit verläuft ruhig und oft auch langweilig. Gerade als ihre Abreise bevorsteht, finden sie und ihr guter Freund Dr. John Fury (Tom Skerritt) eine enstellte Leiche im Schnee. Schnell wird klar, das es sich hier um Mord handelt.

Gerade als Carrie noch überlegt ob sie den Fall abgeben wird oder ihren Instinkten doch vertraut und der Sache selber nachgehen soll, taucht der für die UNO arbeitende Agent Robert Pryce (Gabriel Macht) auf, der ebenfalls Interesse an dem ersten Mord, der jemals in der Antarktis verübt wurde, zeigt. Nach kleineren Startschwierigkeiten raufen sich Carrie und Robert schliesslich zusammen, wollen den Fall gemeinsam lösen und kommen dabei sehr bald dahinter, dass hinter der Geschichte viel mehr steckt als nur ein einfacher Mord.

Whiteout Film Kate Beckinsale Eyes

Weiterlesen

Seite 97 von 108« Erste...102030...9596979899...Letzte »