Outside the Wire (Filmkritik)

Im Jahr 2036 tobt ein Bürgerkrieg in Russland, während das amerikanische Militär vor Ort von Robotern unterstützt versucht, dem Widerstand mit Friedensmissionen zu helfen. Wegen Befehlsverweigerung wird der Drohnenpilot Harp (Damson Idris), genau in dieses Gebiet geschickt und Captain Leo (Anthony Mackie) zugeteilt. Dieser ist weder Mensch noch Roboter.

Er ist ein Prototyp, sieht aus wie ein Mensch, kann fühlen und auch eigene Entscheidungen treffen. Bei einer heiklen Mission, wird nicht nur Harps Fähigkeit auf die Probe gestellt, auch außerhalb seines sicheren Platzes hinter seinem Monitor zu überleben, sondern Leo trifft schon bald Entscheidungen, die Harp sofort hinterfragen muss. Doch was steckt wirklich dahinter und verfolgt Leo vielleicht eigene Ziele, von denen er Harp nichts erzählt hat?

Weiterlesen

The Girl On The Third Floor (Filmkritik)

Don (C.M. Punk) ist dabei das neu gekaufte Haus zu renovieren, während seine schwangere Frau Liz (Trieste Kelly Dunn) im weit entfernten Zuhause die Stellung hält. Don arbeitet und werkt, schläft auf der Baustelle und lernt teilweise auch die neuen Nachbarn kennen. Die sind nicht unbedingt alle ganz in Ordnung und machen immer wieder seltsame Andeutungen über das Haus. Allerdings findet Don zum Beispiel die keinesfalls scheue und stark flirtende Sarah (Sarah Brooks) sehr … interessant. Nach einer gemeinsamen Nacht wird alles aber noch ungeheuerlicher.

Liz entschließt sich, endlich nach dem Rechten zu sehen und sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. Und was bis jetzt nur unheimlich war, wir spätestens jetzt unheimlich irre.

Weiterlesen

Possessor (Filmkritik)

Tasya Vos (Andrea Riseborough) arbeitet für eine geheime Organisation, die Auftragsmorde durchführt. Das passiert jedoch nicht auf gewöhnliche Art und Weise, sondern mittels eines Implantates im Gehirn übernimmt Tasya die Kontrolle über einen Wirt bzw. sein Leben für einige Stunden oder auch Tage, eliminiert ihr Opfer und lässt den Wirt danach Selbstmord begehen. Gerade hat sie von ihrer Chefin Girder (Jennifer Jason Leigh) einen neuen, sehr lukrativen Job bekommen.

Es geht darum Firmenchef John Parse (Sean Bean) und seine Tochter zu beseitigen und dafür übernimmt sie die Kontrolle über seinen zukünftigen Schwiegersohn Colin (Christopher Abbott). Was Tasya jedoch verschwiegen hat, ist, dass sie zunehmend schwächer wird, Probleme hat ihr eigenes Leben von dem eines Wirtes zu trennen und im schlimmsten Fall sogar temporär zum schwächeren Bewusstsein innerhalb eines Körpers wird …

Weiterlesen

Fatman (Filmkritik)

Es ist Weihnachten und für Chris aka Santa Claus (Mel Gibson) ist dies im Normalfall die stressigste Zeit des Jahres. Leider sind die Kinder dieses Jahr vom guten Benehmen her auch nicht mehr das, was sie einmal waren und deshalb gibt es weniger Geschenke zu verteilen. Das wiederum fällt auch seinen Partnern bei der Regierung auf, weshalb er nur halb so viel Geld wie sonst für seine Unkosten bekommt.

Widerwillig nimmt er für sich und seine Elfen deshalb einen befristeten Job des Militärs an. Gleichzeitig beschließt ein verzogener junger Mann, der von seinem Geschenk von Chris sehr enttäuscht ist, einen Killer damit zu beauftragen, ihm den Kopf von Santa Claus zu bringen. Dieser Auftragsmörder (Walton Goggins) hat selbst schlechte Erfahrungen mit Santa gemacht als Kind und nimmt diesen außergewöhnlichen Job, nur allzu gerne an…

Weiterlesen

Greenland (Filmkritik)

John Garrity (Gerard Butler) ist ein schottischer Architekt, der mit seiner Ehefrau Allison (Morena Baccarin) und seinem Sohn Nathan (Roger Dale Floyd) in Atlanta lebt. Gerade versucht er seine Ehe zu retten, denn er und seine Frau haben Probleme. Als die Familie gemeinsam mit ihren Nachbarn bei einer Party im Fernsehen das Vorbeifliegen eines Kometen nahe der Erdumlaufbahn beobachten wollen, kommt es zur Katastrophe.

Ein Teil des Kometen schlägt auf der Erde ein und es gibt zahlreiche Tote. Gleichzeitig erhält John eine Nachricht, dass er und seine Familie ausgewählt wurden, um zu einem Schutzbunker transportiert zu werden. Warum das nötig ist? Nun in circa 48 Stunden wird der bisher größte Teil des Kometen auf der Erde einschlagen und er ist so riesig, dass er die gesamte Menschheit auslöschen könnte…

Weiterlesen

Rogue (2020 Filmkritik)

Samantha O’Hara (Megan Fox) führt eine Truppe von Söldnern an und ihr aktueller Auftrag, bringt sie in einen abgelegenen Teil von Afrika. Dort sollen sie die Tochter eines wichtigen Politikers befreien, doch etwas geht schief und am Ende haben sie nicht nur ein paar Leute verloren, sondern sind auch noch nach Abschuss ihres Hubschraubers erstmals gestrandet.

Während Sam, Joey (Philip Winchester) und die restlichen Männer ein mögliches temporäres Versteck etablieren möchten, haben ihre Verfolger bereits ihre Spur aufgenommen. Das wahre bzw. akutere Problem ist jedoch eine aus der Gefangenschaft entflohene Löwin, die offensichtlich Gefallen an Menschenfleisch gefunden hat und Sam und ihre Leute, sind gerade mitten in ihr Jagdgebiet eingedrungen…

Weiterlesen

Unhinged – Außer Kontrolle (Filmkritik)

Rachel (Caren Pistorius) und ihr Sohn Kyle (Gabriel Bateman) stecken wieder mal im völlig überlasteten Straßenverkehr fest. Dass man dabei, mit den zusätzlichen Aufgaben einer allein erziehenden Mutter kaum die Chance hat Termine einzuhalten ist klar, doch gerade wurde ihr dafür die Rechnung präsentiert und sie wurde telefonisch gekündigt. Emotional aufgewühlt setzen sie ihre Fahrt fort.

Als ein Auto vor ihnen trotz grüner Ampel nicht weiterfährt, hupt Rachel mehrmals, gestikuliert wild herum und überholt schließlich mit quietschenden Reifen. Wenig später steht genau dieses Auto neben ihnen und der es fahrende Mann (Russell Crowe) kurbelt das Fenster herunter, fängt ein Gespräch mit Kyle an und meint, dass sich seine Mutter entschuldigen müsse. Diese verneint jedoch und ist eher abweisend, worauf ihr der Mann verspricht dass sie noch lernen wird was es heißt, einen richtig schlechten Tag zu erleben…

Weiterlesen

Scary Stories To Tell In The Dark (Filmkritik)

Stella (Zoe Margaret Colletti) und ihre beiden Freunde Auggie (Gabriel Rush) und Chuck (Austin Zajur) sind ein Team. Gemeinsam haben sie dieses Jahr an Halloween vor, sich gegen den Raufbold und Bully Tommy (Austin Abrams) durchzusetzen und Chuck hat einen Plan. Der funktioniert zwar auch, allerdings nicht zu 100%, was bedeutet, dass die drei abhauen und sich verstecken müssen. Da landen sie im Auto von Ramón (Michael Garza), der im Autokino gerade einen Film guckt. Man freundet sich relativ rasch an und versteckt sich im alten Herrenhaus der Stadt, in dem es natürlich spukt, bzw. dessen Geschichte eher blutig ist.

Konkret geht es um Sarah Bellows (Kathleen Pollard), die im Keller des Hauses eingesperrt wurde, weil sie „anders aussah“ und beschuldigt wurde, Kinder aus der Nachbarschaft mit „Geschichten“ zu töten (bzw. zu vergiften). Sie wurde in eine Nervenheilanstalt gebracht und verstarb dort.

Natürlich finden die vier Kids das Gefängnis von Sarah und natürlich nimmt Stella dummerweise ein altes Buch mit Geschichten von dort mit. Und ganz klar ist: Die Geschichten in diesem Buch erzählen vom Versterben diverser Personen, die sich vermutlich mit Sarah angelegt haben, denn ihr Geist ruht ob der Ungerechtigkeit noch immer nicht …

Weiterlesen

The Silencing (Filmkritik)

Früher war Rayburn (Nikolaj Coster-Waldau) ein begeisterter Jäger. Doch diese Tage sind lange vorbei und nun überwacht er ein von ihm gegründetes und nach seiner Tochter benanntes Waldstück, in dem Tiere vor Abschüssen geschützt werden. Seine Tochter ist mittlerweile seit fünf Jahren spurlos verschwunden, doch er weigert sich noch immer standhaft, sie für tot zu erklären und erstickt seine Sorgen in Alkohol.

Sheriff Alice Gustafson (Annabelle Wallis) hat inzwischen ganz andere Probleme, denn ganz aktuell wurde ein junges Mädchen im Wald gefunden, dass offensichtlich von einem bisher unbekannten Täter gejagt wurde. Als Rayburn auf seinen auf den Bäumen installierten Kameras einen Jäger plus ein vor ihm flüchtendes Mädchen sieht, packt er sich sein Gewehr und macht sich auf die Suche nach ihm. Ein Katz und Maus Spiel beginnt, bei dem erst noch entschieden wird, wer oder was hier nun genau die Beute ist.

Weiterlesen

Best Of Worst Case: The Velocipastor (Filmkritik)

Doug (Greg Cohan) ist Priester. Auf einer Selbstfindungsreise nach Indien wird er Zeuge eines Mordes und als letzte Handlung übergibt das Opfer ihm eine mysteriöse Kraft, der er sich erst nach seiner Rückkehr in die Heimat bewusst wird. Denn wenn Greg wütend wird, dann verwandelt er sich in einen Velociraptor. Und das bedeutet für jene die ihn wütend machen natürlich nichts Gutes.

Carol (Alyssa Kempinksi) ist eine Prostituierte und nähert sich Doug an. Durch ihren Zuspruch sieht er seine neue Fähigkeit nicht mehr als Bürde, sondern beginnt, sie für „das Gute“ zu verwenden.

Und all das passiert, während sich eine Gruppe Ninjas auf den Weg macht, um Doug seine Kraft zu stehlen.

Weiterlesen