Bloodshot (Filmkritik)

Ray Garrison (Vin Diesel) ist Soldat und zwar ein richtig guter. Dennoch wacht er eines Tages auf dem Tisch von Doktor Harting (Guy Pearce) auf. Der offenbart ihm, dass er gestorben ist und nur mit Hilfe neuartiger Naniten-Technologie wieder aufgeweckt werden konnte und dass es der erste erfolgreiche Versuch an einem Menschen sei.

Ray kann sich an sein früheres Leben nicht erinnern und hat Schwierigkeiten, mit der neuen Situation zu Recht zu kommen. Er freundet sich mit der ebenfalls technologisch verbesserten KT (Eiza Gonzales) an und als sie gemeinsam anstoßen, kommen plötzlich Erinnerungen zurück. Ray hatte eine Frau und er weiß, wer sie getötet hat. Zeit die Nanomaschinen in seinem Körper auf die Probe zu stellen…

Weiterlesen

The Courier (2019 Filmkritik)

Sie (Olga Kurylenko) arbeitet als Kurier. Sie ist eine der Besten in ihrem Job und kommt niemals zu spät. Als sie bei ihrem aktuellen Auftrag ein Paket in einem Safehouse abliefert, sind kurz darauf alle tot, bis auf sie und den Zeugen namens Nick (Amit Shah). Es war eine Falle und nun sind die beiden gemeinsam auf der Flucht.

Doch Gangsterboss Mannings (Gary Oldman) hat noch weitere Agenten bestochen und so kommen die zwei nicht weit, sondern werden in dem Parkhaus eingesperrt, wo eine Söldnertruppe unter der Leitung von Agent Bryant (William Moseley), Jagt auf sie macht. Man wird jedoch nicht als Kurier geboren und deshalb setzt sie alle im Krieg erworbenen Fähigkeiten dazu ein, den Söldnern das Leben schwer zu machen.

Weiterlesen

Spenser Confidential (Filmkritik)

Ex-Cop Spenser (Mark Wahlberg) wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen und ist bei seinem väterlichen Mentor Henry (Alan Arkin) untergekommen. Dort trifft er auf Hawk (Winston Duke), der sein neuer Zimmerkollege ist. Spenser will die Stadt und all die schlechten Erinnerungen zunächst eigentlich hinter sich lassen, doch dann werden zwei Polizisten ermordet.

Einer der beiden war der korrupte Cop, den Spenser vor Jahren verprügelt hat und deshalb ins Gefängnis musste. Spenser will der Sache auf den Grund gehen, denn er vermutet, dass hier mächtige Männer im Hintergrund die Fäden ziehen. Schnell ist Hawk ebenfalls mit von der Partie und bald kann Spenser nirgendwo mehr hingehen, ohne dass ihn Jemand permanent beseitigen möchte…

Weiterlesen

Eternal Sunshine Of The Spotless Mind – Vergiß Mein Nicht! (Filmkritik)

Joel (Jim Carrey) will eigentlich zur Arbeit fahren, aber dann packt es ihn. Er springt in einen anderen Zug. Sein Ziel ist ihm eigentlich unbekannt, aber irgendwas daran packt ihn. Mit im Zug sitzt Clementine (Kate Winslet). Auch sie hat dasselbe Ziel wie Joel. Die beiden kommen ins Gespräch und sie mögen sich.

Je öfter sich die beiden sehen, umso öfter wird jedoch klar, dass irgendwas nicht stimmt, denn sie scheinen sich zu kennen, können aber nicht mehr genau sagen, woher.

Die Lösung des Rätsels: Es gibt eine Firma, die auf Bestellung bestimmte Erinnerungen löscht. Dort arbeiten Patrick (Elijah Wood), Stan (Mark Ruffalo) und Mary (Kirsten Dunst) unter der Leitung von Dr. Mierzwiak (Tom Wilkinson) und führen die Löschungen durch …

Weiterlesen

21 Bridges (Filmkritik)

Andre Davis (Chadwick Boseman) ist ein Cop. Das wollte er schon immer werden, spätestens ab dem Zeitpunkt, als sein Vater ermordet wurde, als Andre noch ein Teenager war. Andre ist bekannt dafür, in zahlreiche für die Verbrecher tödliche Schusswechsel verwickelt zu sein. Er selbst sagt dazu, dass er immer in Notwehr gehandelt hat. Dennoch wird genau wegen seinem Image, gerade er auf einen aktuellen Fall angesetzt.

Zwei Männer haben bei einem Drogenraub gleich mehrere Polizisten umgebracht und Captain McKenna (J.K. Simmons) will nicht, dass die beiden die Nacht lebendig überstehen. Gemeinsam mit der Drogenpolizistin Frankie Burns (Sienna Miller) und unter vom FBI eingesetzten Zeitdruck, macht sich Andre auf, um die zwei Killer zu finden. Bald wird klar, dass hier mehr dahinter steckt, als es zunächst erscheint.

Weiterlesen

Knives Out – Mord ist Familiensache (Filmkritik)

Als der erfolgreiche Schriftsteller Harlan Thrombey (Christopher Plummer) am Abend seines 85. Geburtstag Selbstmord begeht, wird der bekannte Detective Benoit Blanc (Daniel Craig) von einem anonymen Brief, auf die Sache aufmerksam gemacht. Bald erkennt er, dass jeder in der Familie Thrombey rein egoistische Motive verfolgt und man daher Niemanden als Täter ausschließen kann.

Doch Täter für was, wenn es sich doch offensichtlich um einen Selbstmord handelt? Zur Schlüsselfigur für Blanc wird Harlan´s Krankenschwester Marta (Ana de Armas), die eindeutig mehr weiß, als sie zunächst preisgeben möchte. Vielleicht hilft Blanc dabei ja die Tatsache, dass Marta seit ihrer Kindheit nicht lügen kann, ohne kurz darauf sofort spontan erbrechen zu müssen…

Weiterlesen

Fight Club (Filmkritik)

Ein „leicht frustrierter“ Büroangestellter trifft auf einem Flug einen Seifenhersteller, der ihm danach immer wieder über den Weg läuft, ihn zur Gründung eines „Fight Club „überredet und sein Dasein als Weichei in das eines „Ihr könnt ich mal“-Badass umwandelt.

Aber der „Fight Club“ entwickelt ein Eigenleben und rasch stellt er fest, dass dieser Club mehr eine Bewegung ist, die langsam aber sicher auf Terroranschläge vorbereitet wird, welche das gesamte System „Kapitalismus“ zu Fall bringen will.

Und relativ rasch stellt sich heraus, dass der „Seifenhersteller“ names Tyler Durden vielleicht jemand ganz anders ist als alle dachten …

Weiterlesen

M.F.A. (Filmkritik)

Noelle (Francesca Eastwood) wird auf einer Party vergewaltigt. Sie will den Täter anzeigen, kommt aber nicht weit, weil das System ihr ziemliche Steine in den Weg legt. Also gibt die Kunststudentin auf und zieht sich zurück. Durch einen Unfall bringt sie den Täter um und – kommt damit davon. Plötzlich wird sie besser in ihrer Kunst, fokussierter und sie hat ein Ziel.

Vergewaltiger, die vom Rechtssystem geschützt werden, müssen bestraft werden. Die Opfer müssen gerächt werden. Und am Campus der Uni gibt es ja immer wieder Partys auf denen betrunkene Mädchen missbraucht und dabei gefilmt werden, ohne das den Tätern („man kann ja das Gesicht nicht erkennen“) etwas passiert.

Also macht sich Noelle auf und wird zur stillen Rächerin der Wortlosen/Versteckten …

Weiterlesen

Jojo Rabbit (Filmkritik)

In den späteren Jahren des zweiten Weltkrieges, lebt Johannes „Jojo“ Betzler (Roman Griffin Davis) alleine mit seiner Mutter Rosie (Scarlett Johansson) in Nazi-Deutschland. Der Vater ist an der Front in Italien und seine ältere Schwester ist vor kurzer Zeit an einer Grippe verstorben. Aktuell geht gerade sein Traum in Erfüllung, denn er wird dem „Deutschen Jungvolk“ beitreten.

Da er aber im Herzen ein sehr unsicherer Junge ist, hat er einen imaginären Freund, der ihn in schwierigen Situationen unterstützt. Sein „Freund“ ist niemand anderer als sein Idol Adolf Hitler (Taika Waititi). Als Jojo eines Tages Geräusche in seinem Haus hört, geht er der Sache nach und entdeckt versteckt in einem Geheimraum ein jüdisches Mädchen namens Elsa (Thomasin McKenzie), dem seine Mutter Rosie Zuflucht gewährt hat…

Weiterlesen

Black and Blue (Filmkritik)

Alicia West (Naomie Harris) kämpfte im Krieg in Afghanistan, doch nun ist sie in ihre Kindheitsstadt New Orleans als Polizistin zurück gekehrt. Sie ist die Neue im Team und wird auch genau so behandelt. Als sie die Nachtschicht für ihren Kollegen übernimmt, wird sie Zeugin einer Exekution, bei der ein andere Cop namens Malone (Frank Grillo), einen Dealer erschießt.

Sie selbst wird auch angeschossen und verletzt, kann jedoch samt den Aufnahmen ihrer Bodycam fliehen. Auf ihrer Flucht merkt sie schon bald, dass sie nicht nur den korrupten Polizisten nicht trauen kann, auch von den Bewohnern der Gegend will ihr niemand helfen. Ein alter Bekannter namens Milo (Tyrese Gibson) wird zu ihrer letzten Hoffnung, denn sie will die Beweise unbedingt öffentlich machen, denn Mord ist immer Mord.

Weiterlesen