There’s Someone Inside Your House (Filmkritik)

Die Abschlussklasse der Osborne High School hat ein Problem: Fast alle ihre Schüler:innen haben Geheimnisse. Und das scheint jemand absolut nicht zu schmecken, denn es beginnt damit, dass einer der Football-Spieler in seinem Elternhaus erstochen wird. Und dann wird bekannt, dass er bei einen „Einweihungsritual“ einen Mitschüler brutal zusammenschlägt. Aber das ist nur der erste Mord. Es folgen weitere. Und bei jedem Mord trägt der Mörder eine Maske, die dem Antlitz eines Opfers entspricht.

Makani Young (Sydney Park) ist erst vor kurzem in die Stadt gezogen, denn in ihrer Heimat ist sie sehr bekannt, denn sie hat eine große Dummheit begangen. Die Dummheit war sogar so groß, dass sie ihren Namen wechseln musste.

Und jetzt hat sie (berechtigerweise) Angst, dass es auch ihr an den Kragen gehen könnte. Ihr und ihrer Truppe an Freaks und Ausgestoßenen …

Weiterlesen

The Northman (Filmkritik)

Nachdem sein Vater (Ethan Hawke) ihn in einem Ritual auf seine Nachfolge eingeschworen hat, wird dieser von seinem Bruder Fjölnir (Claes Bang) ermordet. Er reißt sich das Königreich unter den Nagel und schnappt sich auch seine Mutter (Nicole Kidman) als Geliebte.

Viele Jahre nach der Flucht kehrt Amleth (Alexander Skarsgard) wieder in seine Heimat zurück und muss feststellen, dass nicht alles so lief, wie sein Onkel Fjölnir es geplant hatte: Das Königreich hat er verloren und er hat sich nach Island abgesetzt, wo er auf einer Farm lebt, Sklaven sein Land bestellen lässt und eigentlich alles andere als ein glorreiches Leben führt.

Aber Amleth hat Rache geschworen, also schleicht er sich auf ein Sklavenschiff, wo er auch Olga (Anya Taylor-Joy) kennenlernt. Beide werden von Fjölnir als Sklaven behalten und Amleth macht sich daran, seine Rache vorzubereiten, denn er hat geschworen: Räche Vater. Rette Mutter. Töte Fjölnir.

Aber vielleicht ist damals nicht alles so gelaufen, wie es Amleth in Erinnerung hat …

Weiterlesen

Shark Bait (Filmkritik)

Nat (Holly Earl) und ihre vier Freunde, feiern ihr letztes „Spring Break“, bevor der Ernst des Lebens beginnt. Da sie überdreht und betrunken sind, stehlen die Jungs in der Gruppe die Schlüssel von zwei Jetskis. Obwohl Nat Bedenken hat, lassen sie fast ihre gesamte Kleidung und die Handys am Pier zurück und machen sich auf, das Meer mit ihren Jetskis unsicher zu machen.

Doch es kommt wie es kommen muss, sie übertreiben es dabei und haben einen Unfall. Einer der Truppe verletzt sich dabei schwer am Bein, ein Jetski ist kaputt und der zweite springt nicht mehr an. Wie sollen sie Hilfe holen bzw. ihn transportieren, da sie sich mitten im Meer befinden und kein Land in Sicht ist? Vielleicht kann das Problem ja der plötzlich auftauchende Hai für die Freunde lösen?

Weiterlesen

Morbius (Filmkritik)

Biochemiker Dr. Michael Morbius (Jared Leto) versucht schon beinahe sein gesamtes Leben lang, eine Heilung für seine seltene Blutkrankheit zu finden. Aktuell ist er gerade mit Hilfe von Vampir-Fledermäusen, seinem Ziel greifbar nahe gekommen. Nach erfolgreichen Tierversuchen wagt er mit Hilfe von Kollegin Martine Bancroft (Adria Arjona) einen Selbstversuch. In Folge verwandelt er sich jedoch in einen bluthungrigen Vampir.

Auf der Flucht vor der Polizei taucht er unter und arbeitet an einer Lösung für seine Heilung, die nun zu seinem neuen Fluch geworden ist. Zum größten Problem könnte dabei nicht nur sein Hunger nach Blut werden, sondern sein ebenfalls kranker Ersatzbruder Milo (Matt Smith) – den er als Kind in einem Pflegeheim kennen gelernt hat – denn der will ebenfalls die Kraft besitzen, die Morbius nun hat und er besitzt nicht die moralischen Grenzen, wie der liebe Herr Doktor…

Weiterlesen

X (Filmkritik)

Wayne (Martin Henderson) will einen Soft-Porno drehen und hat dazu Unterstützung von einer bunten Truppe. Da sind Maxine (Mia Goth) und Bobby-Lynne (Brittany Snow), die beiden Hauptdarstellerinnen, und Jackson (Kid Cudi). Das Filmteam besteht aus Lorraine (Jenna Ortega), die ihren Freund/Partner RJ (Owen Campbell) unterstützt. RJ hat eine eigene Vision: Einen Pornofilm mit Anspruch und Handlung.

Dazu fährt man auf eine verlassene Farm, die Wayne angemietet hat. Allerdings, ohne den Besitzern zu sagen, was genau sie vorhaben. Das Ehepaar, welches die Farm bewohnt besteht aus Howard (Stephen Ure) und Pearl (Mia Goth). Howard ist seltsam. Aber seine Frau Pearl ist noch viel seltsamer. Und als sie entdeckt, was genau die Truppe auf ihrer Farm vorhat, beginnt ein Kampf ums Überleben …

Weiterlesen

The Trip – Ein mörderisches Wochenende (Filmkritik)

Lars (Aksel Hennie) ist Regisseur. Er dreht meistens Daily Soaps, würde jedoch viel lieber Filme machen. Seine Ehefrau Lisa (Noomi Rapace) ist Schauspielerin. Sie hat zuletzt einen Werbespot gedreht, würde jedoch viel lieber in Filmen eine Hauptrolle spielen. Beruflich läuft es also nicht so rund für die zwei und auch in der Ehe zwischen Lars und Lisa, herrscht eher Eiszeit.

Um sich wieder näher zu kommen, planen sie einen gemeinsamen Ausflug zu der Ferienhütte seines Vaters. Insgeheim und unabhängig von einander haben dabei beide geplant, sich gegenseitig zu ermorden. Gerade als es diese Situation zu klären gilt bemerken die Eheleute, dass sie nicht alleine im Haus sind, denn drei berüchtigte entflohene Verbrecher haben sich hier versteckt und nun sind Lars und Lisa lästige Zeugen, die das Trio so gar nicht brauchen kann…

Weiterlesen

Final Space – Staffel 3 (Serienkritik)

Nachdem Bolo erweckt wurde und Rache an Invictus geschworen hat, folgen ihm „der Gary“, Mooncake, Quinn, Avocato, Little Cato, Sheryl, HUE und allen anderen, in den Final Space. Dort hat Bolo vor alle anderen Titanen zu vernichten, da diese ihn eine kleine Ewigkeit lang eingesperrt haben, aber er scheint etwas aus der Übung zu sein. Ohne Mooncake kommt er nicht weit.

Währenddessen stürzt Garys Raumschiff ab und strandet auf einem scheinbar verlassenen Planeten irgendwo im Nirgendwo des Final Space. Und noch schlimmer: Je länger man sich im Final Space aufhält, desto mehr infiziert man sich mit der Materie dort und das ist in letzter Konsequenz tödlich.

Und Quinn ist schon länger im Final Space als alle anderen …

Weiterlesen

So Cold the River (Filmkritik)

Erica (Bethany Joy Lenz) hat ihre Karriere als Regisseurin von Dokumentationen, nach einem schrecklichen Zwischenfall auf Eis gelegt und verdient ihr Geld seither mit kleineren Arbeiten, wie etwa Hochzeitsvideos oder Nachrufen. Durch ein lukratives Angebot wird sie jedoch aus ihrer Lethargie gerissen und sie macht sich auf, das Geheimnis eines mysteriöses Wohltäters einer kleinen Stadt aufzudecken.

Gemeinsam mit Praktikantin Kellyn (Katie Sarife) stößt sie dabei aber schon bald auf Dinge, die man nicht mit dem logischen Verstand erklären kann und auch was den Zustand ihres Geistes betrifft, macht sich Erica zunehmend Sorgen. Doch sie steckt schon zu weit drinnen um jetzt aufzugeben und deshalb wird sie alles geben, um diesen Job erfolgreich zu Ende zu bringen…

Weiterlesen

I Know What You Did Last Summer – Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast (Serienkritik)

Als Allison (Madison Iseman) letzten Sommer mit ihren Freunden im Gepäck den Autounfall hatte, trug sie gerade die Jacke ihrer Zwillingsschwester Lennon (ebenfalls Madison Iseman). Genau die ist ihr damals vor einem Jahr vor das Auto gelaufen und war auf der Stelle tot. Da die jungen Leute jedoch Drogen intus hatten und nicht ihre noch jungen Leben/möglichen Karrieren mit diesem Zwischenfall zerstören wollten, ließen sie die Leiche in einer Höhle verschwinden.

Im Schock stellte sie die Verwechslung nicht richtig und seitdem lebt Allison ihr Leben als Lennon und nur ihr Vater Bruce (Bill Heck) kennt die Wahrheit. Ein Jahr später kehrt sie in den Sommerferien zurück in ihre Heimat und findet kurz darauf eine beunruhigende Nachricht auf ihrem Spiegel in ihrem Schrank mit den Worten: „Ich weiß, was Du letzen Sommer getan hast“. Kurz darauf gibt es die ersten Toten…

Weiterlesen

Choose or Die (Filmkritik)

Seit dem tragischen Tod ihres kleinen Bruders, ist das Leben von Kayla (Iola Evans) nicht mehr das selbe. Derzeit arbeitet sie als Reinigungskraft, um das Geld für ihr Studium auftreiben zu können. Nebenbei kümmerst sie sich um ihre Mutter, die krank ist und sich auch immer wieder mit dem Konsum von Drogen über Wasser hält. Nebenbei liefert sie ihrem Computer-Geek Freund Isaac (Asa Butterfield) alte Retro Elektronik-Teile und er hilft ihr bei ihrem Studium.

Eines Tages entdeckt sie bei Isaac ein 80er Jahre Survival-Horrorspiel, dass beim Durchspielen des Games, eine 125000 Tausend Dollar Belohnung verspricht. Sie ruft die angegebene Nummer an und da sich dort ein Tonband mit der Stimme von Horror-Legende Robert Englund meldet, scheint der Preis noch immer aktuell zu sein. Als Kayla das Spiel jedoch das erste Mal öffnet, kommt es gleich in Runde eins zu einem blutigen Zwischenfall und das nicht auf virtueller Ebene…

Weiterlesen