Jeepers Creepers: Reborn (Filmkritik)

Das beliebte Horror Hound Festival, wird dieses Jahr erstmals in Louisiana abgehalten. Ein Grund für Creeper-Fan und Genre-Nerd Chase (Imran Adams) seine „etwas“ skeptische Freundin Laine (Sydney Craven) mitzunehmen und sich dies Show zu gönnen. Was sie dabei nicht weiß, ist dass er ihr im Zuge des Ausfluges einen Heiratsantrag machen möchte. Was er noch nicht weiß, ist dass sie von ihm schwanger ist.

Bald haben sie jedoch noch viel einschneidendere Herausforderungen zu bewältigen, denn sie gewinnen den Preis für zwei, für ein Escape Room artiges Spiel in einem ganz speziellen Haus, was Chase zunächst mit großer Freude erfüllt. Als sich jedoch herausstellt, dass die örtliche Legende des Creepers wahr ist, dieser wieder erwacht ist und nun besonders auf Laine ein Auge geworfen hat, ist der Spaß schnell vorbei…

Weiterlesen

Halloween Ends (Filmkritik)

Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) hat ihre Enkelin Allyson (Andi Matichak) bei sich aufgenommen nachdem ihre Tochter von Michael Myers (James Jude Courtney) getötet wurde. Vier Jahre sind seitdem vergangen. Der Mörder ist verschwunden. Ein Hauch von Normalität kehrt ein. Oder auch nicht, denn die Bewohner:innen von Haddonfield hängen noch in der Aufarbeitung der Todesnacht vor vier Jahren und machen sich im Grunde genommen wegen Lappalien gegenseitig fertig. Die Angst, so scheint es, schlägt in Paranoia und Hass um.

Auch Corey (Rohan Campbell) musste diese Erfahrung machen, als ein Babysitterjob seinerseits eine tödliche Wendung nimmt. Gebrandmarkt und als Mörder verstoßen lebt er immer noch in Haddonfield, ist aber isoliert und allein. Das ändert sich als Laure Strode ihm gegen eine Gruppe junger Erwachsener beisteht und er Allyson kennen- und lieben lernt.

Aber dann passiert, was passieren muss: Corey stolpert mehr oder weniger zufällig über Michael Myers und das Töten fängt wieder an …

Weiterlesen

Scream: The TV Series – Staffel 3 (Serienkritik)

Vor Jahren hat Elliot (RJ Cyler) – damals noch ein kleiner Junge – seinen Bruder unter tragischen Umständen, zu Halloween verloren. Seitdem trägt er das Geheimnis darüber, was damals genau passiert ist, mit sich herum. Er lenkt sich damit ab, seine Karriere als Football-Spieler voran zu treiben, nebenbei hat er ein Auge auf Cheeleaderin Liv (Jessica Sula) geworfen. Eines Tages erhält er seltsame Zettel, mit Nachrichten darauf.

Es folgen Anrufe eines Unbekannten, mit verzerrter Stimme. Was danach kommt, ist ein Mord, während einer Party. Elliot ist scheinbar die Hauptfigur in einem perfiden Spiel und wenn er und seine Freunde nicht mitspielen, werden sie alle am Ende das Messer des Killers zu spüren bekommen, was höchstwahrscheinlich so oder so passieren wird…

Weiterlesen

Resident Evil: Welcome To Racoon City (Filmkritik)

Claire Redfield (Kaya Scodelario) ist auf dem Weg zurück in ihre Heimat: Racoon City. Grund dafür ist die Nachricht eines Verschwörungstheoretikers, dass der in dieser Stadt vorherrschende Konzern Umbrella etwas Gewaltiges vorhat. Erst hat er die Einwohner:innen zu Versuchszwecken missbraucht und sich dann aus dem Staub gemacht. Wie es jetzt aussieht, wird es aber noch schlimmer, denn „etwas“ passiert in Racoon City. Aber eigentlich ist Claire auf der Suche nach ihrem Bruder Chris (Robbie Amell), denn dieser ist in der Stadt geblieben und hat sich der lokalen Polizei angeschlossen.

Just in dieser Nacht bekommen Chris und seine Kolleg:innen Albert Wesker (Tom Hopper), Jill Valentine (Hannah John-Kamen) und William Birkin (Neal McDonough) den Auftrag im Anwesen der Spencers, welche die Gründer von Umbrella waren, nach dem Rechten zu sehen, denn ein Aufklärungstrupp, der dorthin unterwegs war, ist nie zurückgekehrt.

Nur Leon S. Kennedy (Avan Jogia) darf allein mit Chief Irons (Donal Logue) zurückbleiben und das Revier bewachen. Aber okay, er ist ja auch der Anfänger, ein Rookie, und außerdem wirkt er, als hätte er noch einen mächtigen Kater auszuschlafen.

Dann aber geht es los: Scheinbar fallen Zombies über die Stadt her und plötzlich geht es um Leben und Tod …

Weiterlesen

I’ll Always Know What You Did Last Summer – Ich werde immer wissen, was du letzten Sommer getan hast (Filmkritik)

Im Jahr 2005 spielen Amber (Brooke Nevin) und vier ihrer Freunde, am örtlichen Karneval, allen Gästen einen Streich. Dabei verkleidet sich einer von ihnen als der aus der urbanen Legende bekannten „Fisherman“ und jagt den Anwesenden, einen ordentlichen Schrecken ein. Was nicht geplant war, ist dass einer der Freunde bei einem Unfall während des Streiches stirbt.

Die vier übrig gebliebenen jungen Leute vernichten daraufhin die Beweise, schließen einen Pakt nicht mehr darüber zu reden und lassen die Stadt im Glauben, dass wirklich ein Killer in der Gegend sein Unwesen treibt. Ein Jahr später reist Amber in ihre Heimatstadt zurück und kurz darauf, häufen sich seltsame Ereignisse. Alles beginnt damit, dass Amber zahlreiche Nachrichten mit dem Wortlaut „Ich weiß was du letzten Sommer getan hast“ auf ihr Handy gesendet bekommt…

Weiterlesen

Vanquish (Filmkritik)

Ein Leben als russische Drogenkurierin hinter sich zu lassen und sich um die kranke Tochter zu kümmern, das war der Plan. Doch dann wird die Tochter von Victoria (Ruby Rose) vom pensionierten Cop Damon (Morgan Freeman) entführt (für den sie sich eigentlich um den Haushalt kümmert) und er möchte von ihr, dass sie für ihn eine Reihe von Geldabholungen erledigt.

Widerwillig begibt sie sich ausgestattet mit Kameras unter ständiger Beobachtung von Damon auf die Reise auf ihrem Motorrad. Es wird eine Nacht, die sie so schnell nicht wieder vergessen wird voll mit alten Feinden und einem möglichen Drahtzieher im Hintergrund, der bis jetzt nicht offenbarte Motive verfolgt.

Weiterlesen

The 2nd (Filmkritik)

Ex-Soldat Vic Davis (Ryan Phillippe) ist wieder mal zu spät, was ihm jedoch immer nur privat passiert. Er will seinen Sohn Sean (Jack Griffo) für einen gemeinsamen Ausflug abholen und glaubt, dass Sean deshalb sicherlich der letzte auf dem Gelände ist. Doch neben seinem Sohn ist auch noch Erin (Lexi Simonsen) anwesend, auf die Sean ein Auge geworfen hat und deshalb nur zu gerne die Aufgabe übernommen hat am Campus zu bleiben, bis alle Anderen ausgecheckt haben.

Erin ist jedoch nicht irgendeine junge Dame sondern die Tochter eines Richters des obersten Gerichtshofes. Eher angespannt wartet ein neuer Fahrer (Casper Van Dien) auf sie, was Vic schnell etwas verdächtig vorkommt. Er bittet Erin die Sache mit dem Fahrer bei ihrem Vater nachzufragen, doch während des Gespräches sind plötzlich alle Leitungen tot und kurz darauf fallen die ersten Schüsse…

Weiterlesen

Deep Blue Sea 2 (Filmkritik)

Misty Calhoun (Danielle Savre) wird vom reichen Forschungsleiter Carl Durant (Michael Beach) auf eine Forschungsstation eingeladen, da die dort erforschten Haie seltsame Verhaltensmuster zeigen. Allen voran das Alphaweibchen Bella.

Rasch stellt sich heraus, dass Durant die Haie superintelligent gemacht hat, da er aus ihren Gehirnen Stoffe filtern kann, die das Gehirn des Menschen zu Höchstleistungen anspornen können. Warum er das macht? Weil er denkt, Skynet könnte als Künstliche Intelligenz die Welt beherrschen und nur wenn wir Menschen noch schneller denken können als diese K.I.s haben wir eine Chance (ja, wirklich: Das ist Teil der offiziellen Filmstory!).

Natürlich geht etwas schief, die Haie büchsen aus und alle laufen, schwimmen, tauchen oder starren dumm durch die Gegend um ihr Leben.

Weiterlesen

Backtrace (Filmkritik)

Macdonald (Matthew Modine) ist der einzige Überlebende eines Überfalls, doch hat er dabei eine schwere Kopfverletzung erlitten. Er kann sich seither an nichts mehr erinnern, verurteilt wurde er natürlich trotzdem. Nach sieben Jahren im Gefängnis spricht ihn eines Tages ein neuer Häftling namens Lucas (Ryan Guzman) an und versichert ihm, er könne ihn aus dem Gefängnis befreien.

Nach erstem Zögern willigt er schließlich ein und kurze Zeit später sind er, Lucas und zwei Komplizen mit Hilfe einer experimentellen Droge – die sein Gedächtnis wieder in Schwung bringen soll – auf der Suche nach der Beute, die Macdonald damals versteckt hat. Doch auch der Polizist Sykes (Sylvester Stallone) hat den Fall nie vergessen und nimmt die Fährte wieder auf, genau wie ein paar finstere Gestalten…

Weiterlesen

Unforgettable: Tödliche Liebe (Filmkritik)

Tessa (Katherine Heigl) steht nach ihrer Scheidung vor einem Scherbenhaufen. Ganz im Gegensatz dazu scheint ihr Ex-Mann David (Geoff Stults) das perfekte Leben zu führen. Er ist frisch verliebt in Julia (Rosario Dawson). Julia ist eine liebevolle Stiefmutter für Tessas und Davids Tochter Lilly (Isabella Rice) – was Tessa ein Dorn im Auge ist. Nun hat sie ein Ziel, nämlich der neuen Frau ihres Ex das Leben zur sprichwörtlichen Hölle zu machen…

Weiterlesen