Unsane: Ausgeliefert (Filmkritik)

Sawyer Valentini (Claire Foy) ist gerade in eine neue Stadt gezogen und hat sich einen tollen Job geangelt. Eigentlich könnte sie glücklich sein wie sich ihr Leben entwickelt hat, doch leidet sie noch immer unter einem Stalker, der ihr bis vor kurzem noch, das Leben zur Hölle gemacht hat. Darum begibt sie sich für ein Gespräch, in eine psychiatrische Anstalt.

Ohne ihr Wissen unterzeichnet sie dabei Dokumente, dass sie freiwillig 24 Stunden unter Beobachtung in der Einrichtung bleibt. Sie fügt sich schließlich unter Protest, doch plötzlich steht ihr Stalker (Joshua Leonard) als Pfleger vor ihr, unter anderem Namen. Ist Sawyer´s Geist doch mehr angeschlagen als sie zunächst dachte und spielt ihr nur einen Streich, oder hat ihr Peiniger sie wirklich gefunden und sie hat sich ihm regelrecht ausgeliefert?

Weiterlesen

The Curse of Sleeping Beauty – Dornröschens Fluch (Filmkritik)

Seit er erwachsen ist, quälen Thomas (Ethan Peck) jede Nacht Alpträume. Nach dem Tod seiner Frau, wurde die ganze Sache nur noch schlimmer. In seinen Träumen wird er immer wieder von Dämonen verfolgt, auch in wacher Form, da er an Schlafparalyse leidet. Er sieht auch jedes Mal eine schlafende Schönheit (India Eisley), doch immer wenn er sie küssen will, wacht er wieder auf.

Als er eines Tages das alte Anwesen eines ihm bis dato unbekannten Onkels erbt, begibt er sich zu dem alten Haus. Auf dem Gebäude liegt jedoch angeblich ein Fluch und über die Jahre, sind zahlreiche Menschen darin verschwunden. Thomas scheint irgendwie auf übernatürliche Art an das Haus gebunden zu sein und plötzlich erwacht die Schöne in seinen Träumen und gibt als Erklärung an, dass er ihr nun auch physisch näher gekommen sei…

Weiterlesen

Mute (Filmkritik)

Leo (Alexander Skarsgard) arbeitet im Jahr 2035 als Barmann in einem Strip-Club in Neo-Berlin. Seit einem Bootsunfall in seiner Kindheit ist er wegen einer Verletzung an seinem Hals stumm. Doch er ist zufrieden, er braucht keine Worte um ein gutes Leben mit der Kellnerin Naadirah (Seyneb Saleh) zu führen. Sie verheimlicht ihm jedoch Dinge aus ihrer Vergangenheit, ebenso wie ihre Geldprobleme.

Eines Tages ist Naadirah dann plötzlich verschwunden und so begibt sich Leo auf eine gefährliche Odyssee quer durch die Unterwelt von Berlin, um seine große Liebe wieder zu finden. Dabei kreuzen sich seine Wege immer wieder mit einem Chirurgen bekannt unter dem Namen Cactus Bill (Paul Rudd), der mehr mit der Sache zu tun hat, als Leo zunächst bewusst ist…

Weiterlesen

Mother! (Filmkritik)

Das Paar lebt abseits von allem in einem alten Herrenhaus. Während Mutter (Jennifer Lawrence) das Haus renoviert versucht er (Javier Bardem) seine Schreibblockade zu überwinden, um wieder Neues zu schaffen. Da ihm das nicht gelingt, wird er zunehmen frustrierter.

Eines Morgens steht plötzlich ein Fremder vor der Tür. Er sei Fan und habe leider keine Unterkunft für die Nacht. Entgegen dem Wunsch von Mutter, nimmt er den Fremden auf. Kurz darauf folgt dessen Frau. Dann die Söhne, die sich streiten und bald fließt das erste Blut.

Es dauert nicht lange und die Spannung(en) zwischen Mutter, ihm und ihren Gästen nimmt überhand. Die Situation eskaliert …

Weiterlesen

I Kill Giants (Filmkritik)

Barbara (Madison Wolfe) hat ein Geheimnis: Sie tötet Giganten/Riesen, da diese ihre Stadt bedrohen. Ihr ganzes junges Leben ist darauf ausgelegt, die Biester fernzuhalten. Da hat sie keine Zeit freundlich zu ihren MitschülerInnen zu sein. Oder zu ihrer Schwester, die sich um den Haushalt kümmert und Geld nach Hause bringt. Oder ihrem Bruder, der lieber Videospiele spielt als sonstwas.

Das ändert sich ein kleines bisschen als Sophia (Sydney Wade) in ihr Leben tritt. Sie ist neu in der Stadt und findet Madison zwar absolut schräg, sieht aber auch, dass sie im Grund ein gutes Herz hat. Und dann kommt da noch Mrs. Mollé dazu – die neue Schulpsychologin, die sich verstärkt um Barbara annehmen will.

Denn Barbara hat tatsächlich ein Geheimnis. Und es hat tatsächlich mit Giganten zu tun.

Weiterlesen

The Cloverfield Paradox (Filmkritik)

Hamilton (Gugu Mbatha-Raw) ist Mitarbeiterin auf einer Forschungsstation, welche den Planeten Erde umkreist. Ihr Ziel ist es, gemeinsam mit ihren KollegInnen eine Lösung für die Energieprobleme der Erde zu finden. Die Forschungen werden unter anderem von Schmidt (Daniel Brühl) geführt und sie sind revolutionär.

Währenddessen liegt auf der Erde vieles im Argen. Da die Ressourcen knapp sind und Energie ein rares Gut wurden aus Handelskriegen rasch Androhungen von richtigen Kriegen. Auch auf der Raumstation, die von allen (reichen) Nationen gemeinsam betrieben wird, nehmen die Spannungen unter der Besatzung zu.

Dann geht der erste Test schief und seltsame Dinge geschehen. Hat das Experiment einen Zeitsprung ausgelöst? Oder wurde man in eine andere Dimension katapultiert? Sabotierte jemand das Experiment?

Und was hat die fremde Frau (Elisabeth Debicki), die plötzlich an Bord ist, mit all dem zu tun?

Weiterlesen

Ghostland (Filmkritik)

Beth (Crystal Reed) ist eine sehr erfolgreiche Autorin, die mit Horrorgeschichten inspiriert durch ihr großes Idol H.P. Lovecraft, ihr Geld verdient. Ihren ganz persönlichen Horror hat sie bereits als Jugendliche erlebt, als zwei Killer sie, ihre ältere Schwester und ihre Mutter zu Hause überfallen haben und die drei gerade noch mal so, mit ihren Leben davongekommen sind.

Als sie eines Tages ihre Schwester Vera (Anastasia Phillips) anruft, diese völlig aufgelöst wirres Zeug ins Telefon schreit, danach auflegt und sie und ihre Mutter nicht mehr erreichbar sind, macht sich Beth nach langer Zeit wieder auf, den Ort ihres Kindheitstraumas wieder zu besuchen, denn dort lebt ihre Familie heute noch immer…

Weiterlesen

Annihilation – Auslöschung (Filmkritik)

Jane Foster … ich meine *räusper* Lena (Natalie Portman) ist Forscherin. Sie hat ihren Mann Kane (Oscar Isaac), der Soldst ist, seit einem Jahr nicht mehr gesehen, da er während einer Mission nicht zurückgekommen ist. Als er plötzlich wieder im Haus steht und sich an nichts erinnern kann, ist sie dementsprechend sprachlos. Dann bricht er zusammen, spuckt Blut und wird ins Krankenhaus gebracht. Denkt sie. Am Weg dorthin wird das Rettungsfahrzeug aufgehalten und sie und ihr Mann werden entführt.

Denn er ist der einzige Überlebende einer Mission, welche in den „Shimmer“ geführt hat. Eine seltsame Lichtkuppel, in deren Zentrum sich ein Meteor (oder etwas ähnliches) befindet und in deren Inneren keine physikalischen Gesetze mehr zu gelten scheinen. Da Jane, ach, verdammt – LENA, sich schuldig fühlt, ihren Mann mehr oder weniger in die Mission gehetzt zu haben, meldet sie sich freiwillig, um es ihm gleich zu tun und vielleicht herauszufinden was mit ihm geschehen ist, damit sie ihn retten kann …

Weiterlesen

Shin Godzilla (Filmkritik)

In Tokio herrscht Verwunderung, denn irgendein Problem ist in der Bucht aufgetaucht. Ersten Augenzeugen, die von einem großen, lebeden Organismus sprechen schenkt man keinen glauben – zumindest bis ein großer Schwanz aus dem Wasser erhebt und die Tatsachen für sich sprechen.

Die Regierung zögert – was könnte das sein, was ist da los und was sollen wir denn bitte tun? Aber da bewegt sich das Ding bereits aufs Festland zu und zieht eine Schneise der Verwüstung durchs Land. Dann erstarrt es. Dann mutiert es.

Und immerzu wird gezögert und überlegt, wie man nun vorgehen soll – bis es schließlich wirklich groß und mächtig wird und sich die Frage stellt, ob Man(n) es überhaupt aufhalten kann?

Weiterlesen

John Carpenter’s The Fog aka Nebel dess Grauens (1980 Filmkritik)

Zur 100-Jahr-Feier der amerikanischen Küstenstadt Antonio Bay passieren seltsame Dinge zwischen Mitternacht und ein Uhr früh. Radiomoderatorin in ihrem eigenen Lokalsender Stevie Wayne (Adrienne Barbeau) berichtet über einen Nebel, der sich entgegen aller physikalischen Gesetze entgegen die Windrichtung in Richtung Stadt ausbreitet.

Und etwas scheint sich im Nebel zu verbergen. Dieses Etwas sehnt sich nach Rache für ein vor 100 Jahren begangenes Unrecht und es ist ihm völlig egal, dass sich nur an den Nachfahren rächen kann …

Weiterlesen