Seite 20 von 24« Erste...10...1819202122...Letzte »

Criminal Minds: Suspect Behavior (Neue Serie)

Innerhalb der Verhaltensanalyse-Einsatzteams des FBI, gibt es besonders schnell operierende Truppen, sogenannte Red Cells. Diese nicht auf traditionelle Art und Weise arbeitenden Einheiten funktionieren außerhalb der üblichen Bürokratie und schicken ihre Berichte ausschließlich direkt an den Direktor des FBI. Sam Cooper (Forest Whitaker) leitet eine dieser Gruppen mit vier ihm unterstellten Spezialagenten, die zwar nicht immer den üblichen Weg gehen, dafür aber um so effizienter agieren, wenn es darum geht psychisch kranke Täter aufzuspüren.

Criminal-Minds-Suspect-Behavior

Weiterlesen

Unknown Identity (Filmkritik)

Dr. Martin Harris (Liam Neeson) ist samt Frau (January Jones) in Berlin zu einer Konferenz eingeladen. Nachdem er jedoch einen Autounfall hat und einige Zeit im Krankenhaus im Koma gelegen hat, ist alles anders. Nicht nur dass er keinerlei Möglichkeit hat sich auszuweisen, hat auch noch jemand seine Identität geklaut. Sein größtes Problem ist aber, dass sich seine Frau nicht mehr an ihn zu erinnern scheint.

Unknown Identity Film Liam Neeson

Weiterlesen

Let Me In (Filmkritik)

Wir schreiben das Jahr 1983. Das Leben des zwölfjährigen Owen (Kodi Smit-McPhee) in Los Alamos, New Mexico könnte nicht trister sein. Er hat keine Freunde, seine Eltern lassen sich gerade scheiden und in der Schule wird er ständig Opfer einer kleinen Schlägertruppe. Als er wieder einmal seine Nachbarn mit dem Fernrohr beobachtet, fällt ihm ein barfuss im Schnee laufendes Mädchen namens Abby (Chloe Grace Moretz) auf, das gerade mit seinem Vater in eine Wohnung neben Owen übersiedelt.

Langsam aber sicher entwickelt sich eine starke Bindung zwischen den beiden Außenseitern. Als Owen klar wird, dass es sich bei Abby keineswegs um eine ganz normale junge Dame handelt, ist er bereits emotional viel zu tief drinnen in der Geschichte. Eines ist dabei klar: entscheidet er sich für Abby, kann er nie wieder zurückkehren in sein normales Leben, doch will er das denn überhaupt noch?

Let-Me-In

Weiterlesen

The Resident (Filmkritik)

Nachdem sie ihre große Liebe Jack (Lee Pace) betrogen hat, sucht die Ärztin Juliet (Hilary Swank) nach einer neuen Wohnung in Brooklyn. Nach kurzer Suche hat sie das perfekte Loft bereits gefunden – es ist riesig, hat eine tolle Aussicht und ist noch dazu vergleichsweise billig. Mit dem Hausbesitzer und Vermieter Max (Jeffrey Dean Morgan), scheint auch unerwartet eine neue mögliche Beziehung in Juliets Leben zu treten.

Alles ist vorerst beinahe zu schön um wahr zu sein, bis sich die seltsamen Geräusche in ihrem Apartment häufen. Sie fühlt sich beobachtet und lässt schließlich Überwachungskameras installieren, um der Sache auf den Grund zu gehen. Als sie die so enstandenen Aufnahmen endlich ansieht, wird sie sich der tatsächlich bestehenden Gefahr erst wirklich bewusst, doch da könnte es bereits zu spät sein für sie.

The Resident Film

Weiterlesen

My Soul to Take (Filmkritik)

Im Jahre 1994 wird die kleine, unauffällige und eigentlich ziemlich ruhige Stadt Riverton von dem sogenannten „Riverton Ripper“ heimgesucht, der seine Opfer am Liebsten mit seinem speziellen Messer tötet. Der Mörder wird schließlich als ein an einer schizophrenen Identitätsstörung leidender Familienvater entlarvt, der nach einer wilden Verfolgungsjagd ums Leben kommt. Zur exakt gleichen Zeit kommen im örtlichen Krankenhaus sieben Babys früher als erwartet zur Welt.

16 Jahre später feiern die sieben Kids – die sich die „Riverton Seven“ nennen – an ihrem Geburtstag ihr alljährliches Ritual, um den Ripper auch weiterhin von seiner Rückkehr fernzuhalten. Außenseiter Bug (Max Thieriot) agiert dabei deutlich ängstlicher als die restlichen sechs Jugendlichen, die Möglichkeit daß der Ripper noch lebt oder seine böse Seele einen neuen Wirt gefunden hat, lassen ihm keine Ruhe. Als der erste der Sieben verschwindet und kurz darauf tot aufgefunden wird ist klar, daß Bug recht hatte. Der Killer ist zurück, doch wer soll bzw. kann ihn diesmal aufhalten?

My-Soul-to-Take

Weiterlesen

Ticking Clock (Filmkritik)

Es könnte Enthüllungsjournalist Lewis Hicks (Cuba Gooding Jr.) wirklich besser gehen. Sein letztes erfolgreiches Buch über Kriminelle/Killer ist schon einige Zeit her, seine Frau hat ihn verlassen und Alkohol hat sich zu seinem ständigen Begleiter bzw. Problemlöser entwickelt. Nach einem ungewollten Streit mit seiner derzeitigen Freundin, möchte er sich mit einer Flasche Wein bei ihr entschuldigen.

Bei ihrem Haus angekommen, findet er sie jedoch in grausamer Weise ermordet in ihrem Bett, während der Killer (Neal McDonough) seelenruhig bei der Türe hinausspaziert. Nach einer Verfolgungsjagd verliert Lewis nach einer kurzen Schägerei zwar die Spur des Mörders, doch verliert der Kerl bei dem Handgemenge sein Journal, indem alle seine zukünftigen Opfer genau aufgelistet sind. Lewis nimmt daraufhin die Nachforschungen in die eigenen Hände, da er der Polizei dabei nicht vertraut. Wie gefährlich dies jedoch werden kann, wird er noch bald genug am eigenen Leibe erfahren.

Ticking Clock Film

Weiterlesen

And Soon the Darkness (Filmkritik)

Stephanie (Amber Heard) und Ellie (Odette Yustman) verlassen ihre langweilige Reisegruppe und setzen ihren Trip alleine, quer durch einen abgelegenen Ort in Argentinien fort. Nach einem kleinen Streit, gehen die beiden jungen Damen für kurze Zeit getrennte Wege. Nach der Versöhnung durch SMS machen sich die beiden einen Treffpunkt aus, bei dem Ellie aber nie ankommt. Die Polizei scheint wenig Interesse an einer verschwundenen Ausländerin zu haben, doch bald naht Hilfe in Form des Außenseiters Michael (Karl Urban). Kann Stephanie ihre beste Freundin wiederfinden und wem kann sie bei ihrer Suche eigentlich wirklich vertrauen?

And-Soon-the-Darkness

Weiterlesen

Devil (Filmkritik)

Fünf Menschen, die auf ein Leben voller kleiner und auch etwas größerer Verbrechen zurückblicken können, betreten den Lift eines gewaltigen Bürogebäudes. Der Wachmann hat eine gewalttätige Vergangenheit, die ältere Dame ist kleptomanisch veranlagt, der schreckliche Fehler des früheren Mechanikers hat sein gesamtes weiteres Leben verändert. Die junge Dame erpresst wieder mal ihren derzeitigen reichen Ehegatten und der Matratzenverkäufer geht eifrig seiner trickbetrügerischen Nebenbeschäftigung nach.

Als der Lift in dem sich diese Leute befinden plötzlich steckenbleibt, beginnen qualvolle Stunden für die Eingeschlossenen. Nach dem ersten von einer Folge von zahlreichen Stromausfällen und der damit verbundenen völligen Dunkelheit, hat die junge Dame auf einmal eine Bisswunde am Rücken, die scheinbar aus dem Nichts dahergekommen ist. Schnell wird eines klar: Einer der fünf Gefangenen ist eindeutig nicht der, der er vorgibt zu sein. Können die schnell herbeigerufene Polizei und Feuerwehr die dringend nötige Hilfe bringen, um die immer weiter eskalierende Situation im Fahrstuhl zu entschärfen?

Devil

Weiterlesen

Mirrors 2 (Filmkritik)

Vor einem Jahr hatten Max Matheson (Nick Stahl) und seine Verlobte einen schrecklichen Autounfall, bei dem beide starben, Max jedoch wiederbelebt werden konnte. Seit diesem Erlebnis muss er nun – zusätzlich zu den starken Schuldgefühlen (da er das Fahrzeug lenkte) – auch noch mit seltsamen Visionen verstorbener Menschen umgehen lernen. Nach zahlreichen Alkohol- und Drogenexzessen, bietet ihm sein Vater schließlich einen Job als Nachwächter in einem neu errichteten Geschäftsgebäude namens „Mayflower“ an, das bald eröffnet werden soll. Alles scheint ohne Probleme abzulaufen, doch gleich am ersten Tag sieht Max in den Spiegeln des Hauses eine tote Frau, die mit ihm anscheinend auf irgendeine Art kommunizieren will.

Als sich daraufhin die mysteriösen Todesfälle von Mayflower Mitarbeitern häufen, erkennt Max seine Spiegelerlebnisse als reale Ereignisse an und beginnt mit seinen eigenen Nachforschungen. Gibt es eine Verbindung zu der jungen Kellnerin Elizabeth (Emmanuelle Vaugier), die verzweifelt nach ihrer Schwester sucht, die seit zwei Wochen verschwunden ist und ebenfalls in Max neuer Arbeitsstätte beschäftigt war?

Mirrors-2

Weiterlesen

Black Death (Filmkritik)

Wir schreiben das Jahr 1348. Die Straßen sind überfüllt mit Toten, die Überlebenden vegetieren entweder in Angst und Schrecken dahin, oder in tiefer Trauer über verlorene Angehörige. Die Pest sucht sich unbarmherzig immer neue Opfer. Der junge Mönch Osmund (Eddie Redmayne) wird damit beauftragt, den gefürchteten Ritter Ulric (Sean Bean) und seine Söldnertruppe in einen abgelegenen Teil des Waldes zu führen. Ulric handelt dabei auf direkten Befehl des Bischofs.

Er soll die Bewohner eines von der Pest verschont gebliebenen Dorfes bekehren, da sie sich anscheinend von der Kirche abgewandt haben, ihre Toten mit dunkler Magie wieder zum Leben erwecken und so der schrecklichen Krankheit bis jetzt entgehen konnten. Nach einer anstrengenden Reise erreichen die Ritter schließlich das besagte Dorf, indem die charismatische Langiva (Carice van Houten) als Anführerin für ihre Leute spricht. Alles scheint hier oberflächlich ganz in Ordnung zu sein, doch schon bald müssen die Männer der Kirche feststellen, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt.

Black-Death

Weiterlesen

Seite 20 von 24« Erste...10...1819202122...Letzte »