Daughter of the Wolf (Filmkritik)

Claire (Gina Carano) kennt nur das Leben im Militär, weswegen sie auch die Erziehung ihres Sohnes Charlie (Anton Gillis-Adelman), ihrem Vater überlassen hat und selbst ein distanziertes Verhältnis zu ihm hat. Als jedoch ihr Vater stirbt, kehrt sie zurück und versucht eine „normale“ Mutter-Sohn Beziehung zu ihm aufzubauen.

Als sie eines Tages Laufen geht, ist Charlie als sie zurückkehrt verschwunden. Die Männer rund um „Vater“ (Richard Dreyfuss) haben ihn entführt und verlangen Lösegeld. Die Übergabe findet statt, doch Claire sollte dabei sterben und die Absicht der Täter war es, Charlie nie mehr zurück zu geben. Zeit für Claire sich auf ihre Fähigkeiten als Soldatin zu verlassen…

Weiterlesen

Halloween Haunt (Filmkritik)

Ein Roadtrip nach einer Halloween-Feier, der Abend ist noch jung. Harper (Katie Stevens) leidet unter ihrem gewalttägigen Freund und deshalb tut ihr diese Ablenkung gut. Gemeinsam mit drei Freundinnen und mit zwei gerade kennen gelernten, netten Jungs im Schlepptau, entdecken sie plötzlich ein Schild zu einem verwunschenen Haus.

Schnell wird klar dass das genau das Event ist, nach dem die jungen Leute als Höhepunkt dieser Halloween-Nacht gesucht haben. Sie geben ihre Handys ab und die Tour im Geisterhaus beginnt. Was zunächst harmlos anfängt, wird schon bald zur tödlichen Falle für die sechs Freunde, denn die Veranstalter haben nicht die Absicht, dass irgendjemand diese Nacht lebendig übersteht.

Weiterlesen

Black Christmas (2019 Filmkritik)

Weihnachten, die Zeit wo viele Studenten nach Hause fahren, um mit ihren Familien etwas Zeit zu verbringen. Einige wollen dies aber gar nicht bzw. haben sie keine Angehörigen mehr und feiern lieber mit ihren Studenten-Schwestern. Riley (Imogen Poots) hat gerade bei einer Aufführungen einen persönlichen Befreiungsschlag geschafft und ist in Feierstimmung.

Bald häufen sich jedoch komische Nachrichten, die diverse Mädchen von einem Account bekommen, der nach dem längst verstorbenen Gründer des College benannt ist. Zusätzlich verschwinden auch immer mehr Mädchen vom Gelände, ohne dass irgendwer das ernst nehmen würde oder etwas unternimmt. Was steckt dahinter und was weiß der sich seltsam benehmende Professor Gelson (Cary Elwes) über die Hintergründe?

Weiterlesen

Black Christmas (1974 Filmkritik)

Weihnachten im Gebäude einer Schwesterngemeinschaft, so weit wie möglich besinnlich. Ohne ihr Wissen ist jedoch ein desorientiert wirkender Mann von außen in das Gebäude eingestiegen und hat sich auf dem Dachboden versteckt. Er scheint instabil und gefährlich zu sein. Gleichzeitig häufen sich Anrufe bei den Damen, bei denen schmutzige Worte und unterschiedliche Stimmen benutzt werden.

Die Mädchen sind dadurch genervt und haben bereits die Polizei informiert, während eine von ihnen, seit ein paar Tagen vermisst wird. Jess (Olivia Hussey) hat jedoch aktuell zusätzliche Sorgen, da sie von ihrem Freund schwanger ist, ihr ein Baby zum jetzigen Zeitpunkt aber so gar nicht ins Leben passt. Die Probleme in Alkohol zu ersticken wie Kollegin Barb (Margot Kidder), fällt da auch weg als Möglichkeit. Und was treibt nun eigentlich dieser Typ am Dachboden…

Weiterlesen

Oldies but Goldies: Battle Royale (Filmkritik)

Nach einer Rezession verfasst Japan das „Battle Royale“-Gesetz, welches in Kurzform beinhaltet, dass ganze Schulklassen auf eine einsame Insel verschleppt werden und alle Schüler*innen sich dort innerhalb von drei Tagen gegenseitig umbringen müssen bis nur noch eine*r überlebt.

In Fall der Klasse 3B wurde ihr Lehrer von einem Schüler mit einem Messer attackiert, was dieser als Anlass nimmt die Klasse zum „Battle Royale“ anzumelden. Zuerst denken alle noch, es wäre ein schlechter Scherz, aber nach und nach dämmert es allen: Das ist ernst gemeint.

Kurz darauf gibt es die ersten Toten …

Weiterlesen

Fight Club (Filmkritik)

Ein „leicht frustrierter“ Büroangestellter trifft auf einem Flug einen Seifenhersteller, der ihm danach immer wieder über den Weg läuft, ihn zur Gründung eines „Fight Club „überredet und sein Dasein als Weichei in das eines „Ihr könnt ich mal“-Badass umwandelt.

Aber der „Fight Club“ entwickelt ein Eigenleben und rasch stellt er fest, dass dieser Club mehr eine Bewegung ist, die langsam aber sicher auf Terroranschläge vorbereitet wird, welche das gesamte System „Kapitalismus“ zu Fall bringen will.

Und relativ rasch stellt sich heraus, dass der „Seifenhersteller“ names Tyler Durden vielleicht jemand ganz anders ist als alle dachten …

Weiterlesen

Countdown (2019 Filmkritik)

Quinn Harris (Elizabeth Lail) ist beruflich am Ziel ihrer Träume angekommen: sie ist fertig mit ihrer Ausbildung zur Krankenschwester und lebt ihren Traumjob. Doktor Sullivan (Peter Facinelli), der ihr körperlich ohne ihre Zustimmung eindeutig zu nahe kommt, zerstört ihr jedoch schnell die anfänglichen Glücksgefühle.

Aktuell hat Quinn aber noch größere Probleme, denn sie hat eine neue App namens „Countdown“ auf ihr Handy geladen und dieses sagt den genauen Zeitpunkt des Todes eines Menschen voraus. Bei manchen Leuten spuckt der Timer 30+ Jahre aus, doch sie selbst hat angeblich nur mehr wenige Tage zu leben. Zuerst nimmt sie die Sache nicht sonderlich ernst, doch dann sterben die ersten Menschen in ihrem Umfeld, zum exakt angegebenen Zeitpunkt…

Weiterlesen

Das Mädchen, das die Seiten umblättert (Filmkritik)

Mélanie (Déborah Francois) ist eine Klavierspielerin. Sie ist jung, talentiert und hat eine große Zukunft vor sich. Vorausgesetzt, sie kommt in die berühmte Klavierschule, denn dort werden Stars gemacht. Beim Vorspiel kommt es jedoch durch eine Störung, verursacht von einer Lehrerin namens Ariane Fouchécourt, was dazu führt, dass sie einen Fehler macht und nicht aufgenommen wird. Damit ist ihre Karriere und ihre Leidenschaft beendet. Der Frust bezieht sich allerdings viel mehr auf das rücksichtslose Verhalten von Ariane (Catherine Frot), die selbst eine bekannte Pianistin ist.

Jahre später bewirbt sich im Haus von Ariane Fouchécourt eine junge Frau als Kindermädchen. Nach und nach vertraut ihr die Familie immer mehr. Selbst ihr anfangs skeptischer Mann mag das Mädchen. Die Tochter der beiden, die natürlich selbst Klavierspielen lernt, mag das neue Kindermädchen sowieso.

Natürlich ist nicht alles wie es scheint und Mélanie hat, sobald sie das Vertrauen der Familie gewonnen hat, einen sehr simplen, wie auch einfachen Plan, der zerstörte Ehen, Persönlichkeiten und Karrieren zurücklassen wird.

Weiterlesen

M.F.A. (Filmkritik)

Noelle (Francesca Eastwood) wird auf einer Party vergewaltigt. Sie will den Täter anzeigen, kommt aber nicht weit, weil das System ihr ziemliche Steine in den Weg legt. Also gibt die Kunststudentin auf und zieht sich zurück. Durch einen Unfall bringt sie den Täter um und – kommt damit davon. Plötzlich wird sie besser in ihrer Kunst, fokussierter und sie hat ein Ziel.

Vergewaltiger, die vom Rechtssystem geschützt werden, müssen bestraft werden. Die Opfer müssen gerächt werden. Und am Campus der Uni gibt es ja immer wieder Partys auf denen betrunkene Mädchen missbraucht und dabei gefilmt werden, ohne das den Tätern („man kann ja das Gesicht nicht erkennen“) etwas passiert.

Also macht sich Noelle auf und wird zur stillen Rächerin der Wortlosen/Versteckten …

Weiterlesen

Message Man – Schatten der Vergangenheit (Filmkritik)

Ryan Teller (Paul O’Brien) ist ein Ex-Profikiller, der sein altes Leben hinter sich gelassen hat. Er lebt nun auf seinem Boot nahe einem abgelegenen, indonesischen Fischerdorfes. Er spricht nicht viel und genießt die Ruhe, bis er sich eines Tages mit einem kleinen Jungen anfreundet, der unaufhörlich redet und für ihn kleine Hilfstätigkeiten bei Einkäufen übernimmt.

Die Mutter des Jungen ist nach der Ermordung ihres Mannes mit ihm und seiner kleinen Schwester alleine und deshalb beginnt Ryan nach anfänglichem Zögern, sich um die Familie zu kümmern. Als jedoch erneut Piraten über das Dorf herfallen und der Junge dabei schwer verletzt wird, muss Ryan alle seine ruhenden Fähigkeiten wieder auspacken, denn seine Vergangenheit, hat ihn eingeholt.

Weiterlesen