Elizabeth Harvest (Filmkritik)

Ihren Traumprinzen, der sie weit weg bringt von der Welt da draußen. Elizabeth (Abbey Lee) hat ihn gefunden. Henry (Ciaran Hinds) ist Doktor, älter, charmant, klug und unheimlich reich. Das Haus in dem sie nun gemeinsam leben ist riesig. Alle Kleider, all der Schmuck, alles Geld gehört nun auch Elizabeth und den beiden Angestellten Claire (Carla Gugino) und dem Blinden Oliver (Matthew Beard), kann sie jeden Wunsch vortragen.

Alles darf sie, nur einen einzigen Raum im Keller darf sie nicht betreten – das musste sie ihrem Mann versprechen – der ist nur für ihn reserviert. Als er bald darauf trotz Flitterwochen für einen Tag geschäftlich vereisen muss, packt sie die Neugierde und sie betritt schließlich dennoch den Raum. Wenn Henry wieder zurück kommt, wird sie den Preis dafür zahlen müssen…

Weiterlesen

Pimped (Filmkritik)

Sarah (Ella Scott Lynch) sitzt wieder einmal in einer Bar. Ihr Kleid ist aufreizend, ihr Blick suchend. Irgendwie will sie gar nicht da sein, jedoch kann sie auch nicht anders. Plötzlich setzt sich Lewis (Benedict Samuel) neben sie und ihre Überlegungen haben eine Ende. Ein langes Gespräch später, landen die beiden schließlich bei Lewis zu Hause.

Die beiden haben Sex, doch plötzlich sieht sie Lewis draußen am Balkon stehen. In Wirklichkeit schläft Sarah gerade mit Lewis Freund Kenneth, die beiden haben einfach von Sarah unbemerkt, die Plätze getauscht. In einer Kurzschlussreaktion reißt sich Sarah los und tötet Kenneth mit einem Golfschläger. Was nun? Die Cops anrufen? Weglaufen? Sich mit Lewis verbünden oder doch eher ihn ebenfalls beseitigen?

Weiterlesen

The Poison Rose (Filmkritik)

Carson (John Travolta) arbeitet als Privatdetektiv. Er raucht, trinkt einiges und denkt zu viel über verpatzte Entscheidungen in seinem Leben nach. Seine Schwäche für Damen in Not, führt ihn zurück in seine alte Heimat. Dort angekommen, knüpft er Kontakte zu seinen früheren Freunden. Doc (Morgan Freeman) hat hier nun das Sagen, er entscheidet wer lebt oder stirbt und wann die Polizei in Form von Chief Walsh (Robert Patrick) einschreitet.

Carson geht seinen Nachforschungen mit „Genehmigung“ von Doc nach, jedoch scheint er zunächst nicht weiter zu kommen. Zumindest bis er auf seine große Jugendliebe Jayne (Famke Janssen) trifft, deren Schwiegersohn ermordet wurde und dieses Ereignis und Carson´s aktueller Fall, irgendwie in Verbindung stehen. Mittlerweile hat Doc jedoch genug von der ganzen Aufdeckung von Geheimnissen und will Carson schnell wieder los werden…

Weiterlesen

Point Blank (2019 Filmkritik)

Paul (Anthony Mackie) arbeitet in seinem Traumjob als Krankenpfleger und seine Ehefrau erwartet in ein paar Wochen, das erste gemeinsame Kind. Eigentlich könnte sein Leben also derzeit nicht besser laufen. Zumindest bis der des Mordes verdächtigte Abe (Frank Grillo) in seinem Krankenhaus landet.

Abe´s Bruder entführt nämlich kurz darauf Paul´s Frau und verlangt von ihm, dass er Abe aus dem Spital heraus schmuggelt, bevor ihn die Polizei befragen kann. Schon bald ist das ungleiche Duo auf der Flucht und dabei sind nicht andere Gangster oder die Polizei das wahre Problem, sondern ein paar korrupte Cops, die Abe unbedingt in die Finger bekommen wollen.

Weiterlesen

Fear Island (Filmkritik)

Dr. Chalice (Anne Marie Luise) wird zu einem Verhör gerufen. Detective Armory (Martin Cummins) verhört eine junge Frau namens Jenna (Haylie Duff), die als einzig Überlebende von einem eigentlich als Party geplanten Ausflug unter Freunden auf eine Insel, zurück gekommen ist. Nur leider Jenna an Gedächtnisschwund und kann sich nur bruchstückhaft erinnern.

Gemeinsam mit Armory, der Jenna klar für die Mörderin hält, soll Dr. Chalice also aufdecken, was wirklich auf der Insel geschah. Während nach und nach die Erinnerung von Jenna zurückkehrt, stellt sich für Armory mehr und mehr die Frage, ob er sie nicht vorschnell verdächtigt hat. Dr. Chalice allerdings, stellt sich umgekehrt die Frage, ob Jenna wirklich so unschuldig ist, wie sie zuerst dachte …

Weiterlesen

Death Note (2017 Filmkritik)

Light Turner (Nat Wolff) ist in Mia (Margaret Qualley) verknallt. Diese hat einen „bösen“ Freund. Da fällt Light eines Tages ein Buch in die Hände. Der Clou dabei: Das Buch ist verbunden mit einem Dämon namens Ryuk (Jason Liles, Willem Dafoe) und wessen Namen Light auch immer in das Buch schreibt – diese Person wird sterben. Und zwar auf die Art und Weise, die Light niederschreibt.

Zuerst skeptisch, versucht er es dann dennoch und die Ergebnisse sind … tödlich. Nach und nach beginnt er Gefallen an seiner neuen Rolle als „Gottheit“ zu finden. Schließelich öffnet er sich Mia und die beiden begeben sich auf einen Gerechtigkeitsfeldzug gegen diverse Verbrechen, die plötzlich wie die Fliegen sterben.

Das wiederum ruft einen mysteriösen Detektiv namens L (LaKeith Stanfield) auf den Plan, der von Geburt an darauf trainiert wurde, mysteriöse Fälle zu lösen. Es dauert nicht lange und die Welten kollidieren, denn ausgerechnet Lights Vater ist der ermittelnde Polizeibeamte …

Weiterlesen

The Strange Ones (Filmkritik)

Sam (James Freedson-Jackson) und Nick (Alex Pettyfer) sind offensichtlich auf der Flucht. Vor wem genau und weshalb ist unklar. Klar ist nur, dass die beiden „Brüder“ sind und nicht gern ihre wirklichen Namen preisgeben. Immer wieder untergetaucht und immer wieder im kurzen Streit passiert irgendwann das Unausweichliche … und dann kommt irgendwann die Wahrheit ans Licht …

Weiterlesen

Tannöd (Filmkritik)

Kathrin (Julia Jentsch) kehrt in ihre Heimatdorf zurück, um dort dem Begräbnis ihrer Mutter beizuwohnen. Dabei erfährt sie, dass vor zwei Jahren in einem Bauernhof nicht weit vom Dorf entfernt eine ganze Familie ermordet wurde. Während ihres Aufenthalts stellt sich heraus, dass die Morde noch lange nicht vergessen sind und eigentlich so gut wie alle im Dorf den einen oder anderen Grund gehabt hätten, die Familie aus dem Weg zu räumen.

Denn der/die Mörder/innen wurde/n bis heute nicht gefunden …

Weiterlesen

The Wind (Filmkritik)

Lizzy Macklin (Caitlin Gerard) lebt im Wilden Westen in Amerika, irgendwann so um 1800 herum. Sie ist die Besitzerin einer Ranch, die sie mit ihrem Mann bewirtschaftet. Die beiden halten sich mehr schlecht als recht über Wasser. Vor allem da ihr Mann Isaac (Ashley Zukerman) immer wieder mal für ein paar Tage in die Stadt muss um Besorgungen zu machen, ist Lizzy viel allein. Da ist es nur positiv als in der Nachbarranch, die man in der Ferne eben noch so sehen kann, ein neues Pärchen einzieht.

Emma (Julia Goldani Telles) und Gideon (Dylan McTee) sind frisch verheiratet und verliebt. Und irgendwie scheint sich Emma in Lizzys Mann zu vergucken, denn der kann nicht nur schöne Reden schwingen, sondern auch anpacken, wenn beim Haus was zu reparieren ist.

Während Lizzy also Emma immer ärgwöhnischer beobachtet entwickelt diese auch noch dazu eine Bessenheit und Angst vor den Dämonen, die in der Steppe/Wüste umher geistern. Auf dem Weg zur Ranch/ihrem neuen Zuhause haben sie nämlich einen Prediger getroffen, der Emma vor den Dämonen der Steppe gewarnt hat.

Ist es also ein Dämon, der langsam aber sicher alle in den Wahnsinn treibt, oder ist es die Einsamkeit, die Tat für Tag schwerer zu ertragen ist?

Weiterlesen

The Perfection (Filmkritik)

Charlotte (Allison Williams) war früher ein gefeiertes und hoch begabtes Talent, was das Spielen auf dem Violoncello betrifft. Doch als sich der Gesundheitszustand ihrer Mutter rapide verschlechterte, gab sie das Alles um, um für sie da zu sein. Als ihre Mutter Jahre später verstirbt, sucht sie wieder den Kontakt zu ihrem früheren Lehr-Meister Anton (Steven Weber).

Der hat mit Lizzie (Logan Browning) eine neue Dame an die weltweite Spitze der besten Cello-Spielerinnen geführt. Die beiden jungen Damen freunden sich schnell an und werden kurz darauf sogar ein Liebespaar. Ein gemeinsamer Urlaubstrip verändert jedoch die Lebenssituation von einer der beiden Frauen drastisch, was zu einigen dramatischen Eskalationen im gemeinsamen Umfeld führt.

Weiterlesen