Shazam (Filmkritik)

Der 14 jährige Billy Batson (Asher Angel) ist ein Waisenjunge, seit er seine Mutter in einer Menschenmenge verloren hat. Doch er hat die Suche nach ihr nie aufgegeben, weshalb er immer wieder von einem möglichen neuen Zu Hause davon läuft. Aktuell hat die Sozialarbeiterin Billy in ein Gruppenzuhause gesteckt, in dem neben den Eltern, fünf weitere Kinder wohnen.

Als Billy seinem „Bruder“ Freddy (Jack Dylan Grazer) gegen zwei stärkere Schüler hilft und daraufhin in eine U-Bahn flüchtet, passiert etwas Unheimliches. Er ist plötzlich alleine und die Bahn hält in einer uralten Höhle. Dort spricht ihn ein sterbender Magier an, der ihm die Worte „Shazam“ aussprechen lässt, woraufhin Billy sich in einen extrem machtvollen, erwachsenen Superhelden (Zachary Levi) verwandelt.

Weiterlesen

The Raid: Redemption (Filmkritik)

Rama (Iku Uwais) ist ein Neuling bei der Polizei, aber er nimmt seinen Job ernst. Der neue Auftrag bringt ihn in einen heruntergekommenen Apartmentblock, denn dort haust ein ansässiger und mächtiger Gangsterboss. Die gesamte Truppe soll rasch und schnell zuschlagen, damit sie den Block bis zum obersten Stockwerk rasch und ohne viel Blutvergießen sichern und den Kerl verhaften können.

Natürlich geht es schief und die Polizeitruppe befindet sich in einem Todesblock, denn als sie entdeckt werden, wird ein Kopfgeld für jeden toten Polizisten ausgesetzt. Die Sache gerät zu einem Blutbad und wird immer und immer brutaler …

Weiterlesen

Hereditary – Das Vermächtnis (Filmkritik)

Annies (Toni Collette) Mutter ist verstorben. Die Familie trauert mehr oder weniger. Ehemann Steve (Gabriel Byrne) ist eher distanziert. Tochter Charlie (Milly Shapiro) benimmt sich seltsam. Sohn Peter (Alex Wolff) berührt es eher nicht. Toni selbst versucht sich auf ihre Arbeit als Modellbauerin (Miniaturhäuser) zu konzentrieren.

Eines Abends glaubt sie ihre tote Mutter vor sich stehen zu sehen, tut die Sache jedoch als Hirngespinst ab. Die merkwürdigen Vorkommnisse enden damit jedoch nicht. Nur hat Toni nicht die Zeit sich darum zu kümmern, denn das Leben hält den nächsten Schicksalsschlag bereit.

Als dann Toni durch eine Selbsthilfegruppe die nette Joan (Ann Dowd) kennenlernt, scheint sich das Blatt zu wenden …

Weiterlesen

Venom (2018 Filmkritik)

Eddie Brock (Tom Hardy) hat als Journalist, schon einige schmutzige Geschäfte aufgedeckt. Davon lebt auch seine erfolgreiche Show. Privat passt ebenso alles, denn er und seine Freundin Anne (Michelle Williams), möchten bald heiraten. Als er ihr Vertrauen jedoch missbraucht um den eiskalten Firmenboss Carlton Drake (Riz Ahmed) bloß zu stellen, verliert er dafür seinen Job und seine Liebe.

Monate später bekommt ein sich mehr schlecht als recht durchs Leben kämpfender Eddie die Chance, es Carlton endlich heim zu zahlen. Der hat nämlich auf einer seiner Raumfahrtmissionen, vier außerirdische Symbionten mitgenommen und testet deren Verbindung ohne Rücksicht auf Verluste an Menschen. Beim Einbruch in die Firma geht jedoch etwas schief und plötzlich hört Eddie eine seltsame Stimme in seinem Kopf…

Weiterlesen

Wolfsnächte – Hold The Dark (Filmkritik)

Russell Core (Jeffrey Wright) wird in den kalten und dunklen Norden gerufen. Er hat einen Wolf gejagt und zur Strecke gebracht. Dann hat er ein Buch darüber geschrieben. Gerufen hat ihn Medora Slone (Riley Keough), denn ihr Sohn wurde, während ihr Mann Vernon Slone (Alexander Skarsgard) seinen Dienst im Krieg verrichtet, vermutlich von einem Wolf gerissen und verschleppt. Er ist angeblich nicht das erste Opfer.

Bereits bei seiner Ankunft weist ihn Medora darauf hin, dass er keine Ahnung hat, wie dunkel und finster es in dieser Gegend wird. Nicht nur im Außen. Auch im Innen. In seiner ersten Nacht schleicht sich Medora zu ihm ins Bett. Sie ist sichtlich verstört, schmiegt sich an ihn und setzt sich eine hölzerne Wolfsmaske auf.

Am nächsten Morgen macht sich Russell auf, um den Wolf und das Rudel zu finden, die Medoras Sohn gerissen haben sollen. Er findet aber weit mehr. Er findet das Böse im Menschen. Die Dunkelheit des Landes und die Dunkelheit in allem um ihn herum.

Weiterlesen

Aquaman (Filmkritik)

Arthur (Jason Momoa) ist das Ergebnis einer verbotenen Liebe. Sein Vater (Temuera Morrison) ist ein Mensch und arbeitet in einem Leuchtturm, seine Mutter Atlanna (Nicole Kidman) stammt aus der versunkenen Stadt Atlantis. Sie ist Königin und bereits einem anderen versprochen. Als sie aufgespürt wird, verlässt sie ihre Familie zur Sicherheit ihres Kindes und Arthur muss ohne Mutter aufwachsen.

Jahre später – Arthur ist mittlerweile erwachsen und setzt seine atlantischen Kräfte für das Gute ein – wird er von Prinzessin Mera (Amber Heard) aufgesucht. Sie bittet ihn, seinen rechtmäßigen Platz als König von Atlantis einzunehmen, denn sonst werde sein Halbbruder Orm (Patrick Wilson) einen Krieg gegen all die Menschen der Erde beginnen, die sein Königreich verschmutzen und mit ihren kriegerischen Handlungen gefährden…

Weiterlesen

Formicula aka Them! (Filmkritik)

Durch das Durchführen diverser Atombombentest in den 50iger Jahren passiert das Unglaubliche: Nahe der mexikanischen Grenze verschwinden Menschen auf seltsame Art und Weise. Die einzige Zeugin ist ein kleines Mädchen, welches von Monstern fantasiert.

Natürlich glaubt ihr niemand. Bis die Bestien dann doch auftauchen und sich als mutierte, meterhohe Riesenameisen herausstellen, die vor nichts halt machen und kaum aufzuhalten sind. Der Ausnahmezustand wird ausgerufen, aber selbst das Militär scheint hilflos …

Weiterlesen

Apostle (2018 Filmkritik)

Thomas Richardson (Dan Stevens) begibt sich auf die Reise seines Lebens, denn sein Vater bekommt einen Brief: Thomas‘ verloren geglaubte Schwester wurde in Wahrheit entführt und die Entführer wollen Lösegeld bekommen. Also macht sich Thomas auf den Weg zu einer weit abgelegenen Insel. Dort hat sich ein Kult niedergelassen. Weg von der Zivilisation. Ein Inselstaat mit einem Vorgesetzten, der von sich behauptet die Stimme der Göttin zu hören.

Auf der Insel angekommen stellt Thomas rasch fest, dass er nicht weiß, worauf er sich eingelassen hat, denn die heile Welt bricht nach und nach auf. Die Gläubigen meinen es ohne Frage gut, aber ihre Hirten verlieren sich in Glaubenskämpfen und Machtansprüchen genauso wie in irren, brutalen und abstossenden Ritualen. Der Grund? Etwas Übernatürliches wurde auf der Insel gefunden.

Die Frage ist nur: Verursacht dies den Wahnsinn oder hält es ihn in Zaum?

Weiterlesen

Operation: Overlord (Filmkritik)

Am D-Day, dem Tag an dem einige geballte Aktionen gegen Hitler ausgeführt wurden, wird eine amerikanische Einheit unter der Leitung von Korporal Ford (Wyatt Russell) damit beauftragt, einen wichtigen Funkturm der Deutschen in einer Kirche in die Luft zu sprengen. Es geht einiges schief, doch schließlich macht sich die vierköpfige Soldatentruppe – unter ihnen Boyce (Jovan Adepo) – auf, den Zielort zu erreichen.

Sie treffen eine junge Französin namens Chloe (Mathilde Ollivier), in der sie eine einheimische Verbündete finden. Und sie werden bald auch jede Hilfe brauchen, die sie bekommen können, denn die Nazis funken nicht nur herum in dieser Kirche, sie experimentieren auch an lebendigen und bereits toten Soldaten und Zivilisten, um ein wirksames Serum für Supersoldaten erzeugen zu können…

Weiterlesen

Black Panther (Filmkritik)

T’Challa, der Black Panther (Chadwick Boseman) bereitet sich darauf vor, seinen Platz als König von Wakanda einzunehmen. Doch Erik Killmonger (Michael B. Jordan) und der Waffenschieber Ulysses Klaue (Andy Serkis) funken dazwischen. Er braucht hier die Hilfe der Dora Milaje bzw deren Anführerin Okoje (Danai Gurira) und seiner Exfreundin, der Spionin Nakia (Lupita Nyong’o), denn es geht um die Sicherheit von Wakanda…

Weiterlesen