Solo: A Star Wars Story (Filmkritik)

Auf dem Schiffbau-Planeten Corellia, plant ein kleiner Ganove und sehr talentierter Pilot namens Han (Alden Ehrenreich) gemeinsam mit seiner Herzensdame Qi’ra (Emilia Clarke) die Flucht vor einer lokalen Gangsterbande. Der Plan gelingt, doch in letzter Sekunde werden die beiden getrennt und Han schwört sich, so bald es ihm möglich ist, zu ihr zurück zu kehren.

Drei Jahre später – nachdem er wegen Insubordination aus der imperialen Flugakademie geschmissen wurde – befindet er sich als Mitglied der Infanterie mitten in einem Kampf, als er den Gangster Beckett (Woody Harrelson) und seine Truppe kennen lernt, die sich als Soldaten verkleidet haben und etwas zu verbergen scheinen. Eine haarige Begegnung mit einem Wookiee später, befindet er sich auf deren Schiff und macht sich auf, zum bisher größten Abenteuer seines Lebens…

Weiterlesen