The Runaways (Filmkritik)

1975. Joan Jett (Kristen Stewart) größter Traum ist es Rockmusik zu machen. Dafür wird sie von der konservativen Männerwelt belächelt und auch sonst unterstützt sie niemand bei ihrem Vorhaben. Frauen machen diese Art von Musik einfach nicht. Joan lässt sich dfavon aber nicht entmutigen, sie und ihre E- Gitarre bleiben weiterhin unzertrennlich. Bei einer Party trifft sie glücklicherweise auf den erfolgreichen und ziemlich schrägen Musikproduzenten Kim Fowley (Michael Shannon), der ihre Idee einer reinen Mädchenrockband mutig und ziemlich interessant findet.

Kurz darauf beginnen die ersten Proben, was den mittlerweile vier Mädels jedoch noch fehlt, ist eine charismatische Leadsängerin. Fowley findet diese schließlich in Form der erst 16 jährigen Cherie Currie (Dakota Fanning), die mit ihrer Ausstrahlung – die einer verruchten Lolita nämlich – die Massen schnell für sich gewinnen kann. Die „The Runaways“ getaufte Band feiert daher nach kurzer Zeit schon große Erfolge auf der ganzen Welt, doch Cheries´s Drogenprobleme und Konflikte mit ihrer Familie bedrohen den Fortbestand der Gruppe zunehmend.

The Runaways Film

Weiterlesen

Dante´s Inferno: An Animated Epic (Filmkritik)

Dantes heiliger Krieg für den Bischof dauerte drei Jahre lang an. In dieser Zeit hat der einst aufrichtige Krieger viele Dinge getan, auf die er nicht gerade stolz ist. Nun möchte er dies alles hinter sich lassen und nur mehr in die Arme seiner Beatrice flüchten. Als Dante jedoch beim Haus seines Vaters ankommt, sind alle Anwesenden getötet worden und seine über alles geliebte Herzensdame liegt gerade im Sterben. Kurz nach ihrem Tod verlässt ihr Geist den Körper und ist bereit in den Himmel überzugehen, doch plötzlich taucht eine geisterhafter Erscheinung auf und behauptet, Beatrice Seele gehöre ihm.

Während Dantes Abwesenheit hatte sie nämlich ihre Seele darauf verwettet, er würde ihr treu bleiben. Nun muss sie für Dantes Fehler büßen. Der schattenhafte Teufel fliegt daraufhin mit seiner Beute davon, doch Dante nimmt sofort die Verfolgung auf. Geleitet vom Geist des Virgil, der ihm vom Himmel gesandt wurde als Führer, beginnt eine turbulente Verfolgungsjagd. Dante wird sich dabei durch nichts aufhalten lassen und er wird seine Beatrice befreien, auch wenn er dafür in die Hölle hinabsteigen muss, um den Teufel persönlich zu besiegen.

Dantes-Inferno-An-Animated-Epic

Weiterlesen

Final Fantasy 13 (Game-Review)

Final-Fantasy-13-1

Jeder, der eine PS3 sein Eigen nennt, sollte dieses Spiel zumindest einmal antesten: Schon nach den ersten 15 Sekunden fiel uns nämlich laut klappernd die Kinnlade hinunter.

Der Grund dafür war klarerweise nicht die ausgefeilte, wenn auch recht lineare Handlung, die wir erst später entdecken sollten. Auch waren es nicht die sechs liebevoll und äußerst detailliert gestalteten Spielfiguren rund um Anführerin Lightning, die unsere frühere Begeisterung weckte.

Weiterlesen

Ninja Assassin (Filmkritik)

Der junge Waise Raizo (Rain) wurde als Kind von der Strasse aufgelesen und seit dem in einer geheimen Ninjaschule zur erbarmungslosen Killermaschine ausgebildet.
Die einzige Liebe, die er erfährt, kommt von der Kunoichi (einer weiblichen Ninja) Kiriko, die jedoch wegen einer versuchten Flucht von Raizo´s Erzrivalen Takeshi (Rick Yune) öffentlich hingerichtet wird. Als Raizo nach seinem ersten blutigen Auftrag ein weiteres, dem Clan untreu gewordenes Mädchen umbringen soll, verletzt er statt dessen seinen Meister Ozunu (Sho Kosugi) im Gesicht und stellt sich damit gegen seine eigenen Leute.
Schwer verletzt kann er flüchten und führt seither ein unruhiges Leben im Untergrund, bei dem er sich nie sicher sein kann, wie nahe ihm die Mitglieder seiner „Exfamilie“ wirklich auf den Fersen sind.

Jahre später untersucht die Europol Agentin Mika Coretti (Naomi Harris) eine Reihe von politischen Morden, die allesamt zu den lautlosen Killern des Ozunu Ordens führen.
Schnell landet Mika mit ihren anfänglich belächelten Nachforschungen auf der Abschussliste der Ninjas, kann von Raizo jedoch in letzter Sekunde gerettet werden. Gemeinsam begibt sich das ungleiche Team auf die Flucht und entwickeln einen Plan, wie sie Ozunu und seine Bande entgültig vernichten können.

Ninja-Assassin

Weiterlesen

Harry Brown (Filmkritik)

Harry Brown (Michael Caine) ist ein im Süden von London lebender Pensionist.
Die Jugendkriminalität in seiner Wohngegend steigt ständig, daher nimmt Harry täglich einen weiten Umweg in Kauf, um seine schwer kranke Frau im Krankenhaus besuchen zu können, ohne in einer berüchtigten Unterführung auf agressive Banden zu treffen.

Als Harry´s Frau schliesslich verstirbt und kurz darauf sein bester und einziger Freund Leonard (David Bradley, er spielte Argus Filch in den Harry Potter Filmen) in der gefürchteten Unterführung von Jugendlichen ermordet wird, besinnt sich Harry auf seine schlummernden aber noch lange nicht verschwundenen Fähigkeiten als Marine. Harry wird das tun, was die Polizei seit Jahren schon versucht, es aber noch nicht einmal ansatzweise geschafft hat: die umliegenden Wohnsiedlungen in einen für Normalbürger sicheren Ort zu verwandeln.

Harry-Brown

Weiterlesen

The Boondock Saints II: All Saints Day (Filmkritik)

Einige Jahre lang schon leben die MacManus Brüder Connor (Sean Patrick Flanery) und Murphy (Norman Reedus) ein friedliches Leben in Irland in einem abgeschiedenen Häuschen gemeinsam mit ihrem Vater Il Duce (Billy Connolly). Als sie jedoch die Nachricht aus Boston erreicht, dass ein befreundeter Priester ermordet wurde und den MacManus Brüdern dafür die Schuld in die Schuhe geschoben wird, kehren die beiden fest entschlossen und bewaffnet zurück, um jeden einzelnen dafür verantwortlichen Mann zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.

In dem durchgeknallten Mexicaner Romeo (Clifton Collins Jr.) finden sie dabei schnell einen wertvollen Verbündeten und auch die an ihren Fersen klebende FBI Agentin Eunice Bloom (Julie Benz), könnte bei der Ausforschung der schuldigen Gangster noch von Nutzen sein. Die beiden Brüder werden auch alle Hilfe brauchen die sie bekommen können, denn ein bisher großer Unbekannter der aus dem Hintergrund agiert, scheint hier die Fäden zu ziehen und er hat mit der MacManus Familie noch eine Rechnung offen.

The Boondock Saints II All Saints Day Film

Weiterlesen

Blood Creek (Filmkritik)

Bei einem Fischerausflug verschwindet Evans (Henry Cavill) Bruder Victor (Dominic Purcell) spurlos. Zwei Jahre später steht er mitten in der Nacht plötzlich wieder vor seinem Bruder, fordert ihn auf keine Fragen zu stellen, alle verfügbaren Schusswaffen einzupacken und mit ihm auf die Jagd zu gehen.

Es dauert nicht lange und schon stecken die beiden Männer in einer tödlichen und scheinbar auswegslosen Situation, die ihren okkulten Anfang bereits 1936 hatte, als die Nazis mittels antiker Artefakte einen Weg suchten, die Unsterblichkeit der eigenen Herrenrasse zu sichern.

Blood-Creek

Weiterlesen

Blood and Bone (Filmkritik)

Nach fünf Jahren Gefängnis wird Isaiah Bone (Michael Jai White) aus dem Gefängnis entlassen. Er nimmt sich ein Zimmer bei einer sozial engagierten Dame namens Tamara (Nona Gaye), die drei Kinder ohne eigene Familien bei sich aufgenommen hat und die ihn trotz anfänglicher Bedenken bei sich wohnen lässt. Bald macht sich Bone mit den örtlichen Veranstaltungen der illegalen Strassenkampfszene vertraut und findet in einem quirligen Kerl namens Pinball auch schnell einen Manager, der für ihn die Kämpfe organisieren wird. Schnell erarbeitet sich Bone einen Namen als unbesiegbarer Krieger und so darf er schliesslich auch den besten Mann des mächtigen Verbrecherbosses James (Eamonn Walker) herausfordern. Dies ist jedoch erst der Anfang von Bones Reise in die Unterwelt, denn er hat im Gefängnis ein Versprechen gegeben und um dieses zu erfüllen, muss James untergehen.

Blood-and-Bone

Weiterlesen

G.I. Joe (Filmkritik)

Tief unter der ägyptischen Wüste werden in einer streng geheimen Militärbasis der Regierung nur die besten der besten Soldaten der ganzen Welt aufgenommen und zu sogenannten G.I. Joes ausgebildet. Unter der Leitung von General Hawk (Dennis Quaid) werden die Joes immer dann gerufen, wenn die Sicherheit der gesamten Welt bedroht wird und sonst alle anderen Maßnahmen gescheitert sind.

Die Joes können schon bald ihr wieder ihr Können unter Beweis stellen, denn in Form des korrupten Waffenhändlers Mc Cullen alias Destro (Christopher Eccleston) und seiner eindrucksvollen Armee, kommt die größte Bedrohung seit langem auf die Menschheit zu.
Destro hat einen perfiden Plan entwickelt um einer der mächtigsten Männer der Welt zu werden und wenn dabei zahlreiche Menschen ihr Leben verlieren, dann stört ihn dieses kleine Detail kein bißchen. Bringen die neuesten Mitglieder im Team der Joes – Duke (Channing Tatum) und Ripcord (Marlon Wayans) – die nötige Hilfe um den Sieg für die gute Seite zu sichern?

G.I.-Joe

Weiterlesen

The Sniper (Filmkritik)

OJ (Edison Chen) ist das neueste Mitglied im Team der Elitescharfschützen der Polizei.
Er hat zwar grosses Talent, doch seine Vorgesetzen warnen ihn davor, das Selbstüberschätzung einen Sniper schnell zu Fall bringen kann. Vier Jahre zuvor wurde seine Arroganz dem damals besten Schützen Lincoln (Xiaoming Huang) zum Verhängnis.
Er tötete mit seinem Schuss unabsichtlich eine Geisel und musste dafür vier Jahre ins Gefängnis. Nun ist er jedoch wieder frei, und da er sich von seinen Kollegen allen voran von seinem früheren Konkurrenten Hartman (Richie Ren) im Stich gelassen fühlt, verbündet er sich mit einem Gangster und fordert die Polizei fortan zum Katz und Maus Spiel auf Leben und Tod heraus. Kann OJ seine aufbrausende Art unter Konrolle bekommen und damit zum As im Ärmel werden für das Team der Scharfschützen im Kampf gegen ihr früheres Mitglied Lincoln?

The Sniper Film

Weiterlesen