Seite 20 von 27« Erste...10...1819202122...Letzte »

Red: Werewolf Hunter (Filmkritik)

So hat sich Nathan (Kavan Smith aus „4400 – die Rückkehrer“ oder „Stargate: Atlantis“) das erste Treffen mit seiner zukünftigen Schwiegerfamilie nicht vorgestellt. Die Schwiegermutter ist seltsam, der eine Bruder überdreht irre und der andere ein unfreundlicher Streifenpolizist. Als er dann eine Runde ums Haus und die angrenzenden Wälder dreht, bricht vor ihm ein Mann tödlich verletzt zusammen – und löst sich in Rauch und Asche auf.

Nicht viel später eröffnet ihm Virginia (Felicia Day, bekannt aus „The Guild“, der „Dragon Age“-Miniserie, usw), dass sie die „aktuelle“ Red ist. Nämlich Red Riding Hood (das Rotkäppchen), deren Familie seit Jahrhunderten auf dieser Welt lebt, um die Herrschaft der Werwölfe zu verhindern und sie ihn Zaum zu halten. Der Mann, der vor Nathan zusammengebrochen ist, war der Anführer der Werwölfe – der letzte, der einen Friedenspakt befürwortet hatte. Dummerweise gibt es einen neuen Gegner: Gabriel (Stephen McHattie aus „Der Pakt“, „Watchmen“ oder „2012„) . Ein Werwolf, der nicht mehr den Mond braucht, um sich zu verwandeln. Noch dazu hat er – was niemand weiß – Nathan gebissen.

Die Jagd beginnt und der nächste Vollmond, der auch Nathan zum Werwolf machen wird, ist nicht mehr weit …

Red-Werewolf-Hunter

Weiterlesen

Moneyball (Filmkritik)

Die Oakland Athletics sind in der Major Baseball League in den Playoffs gescheitert. Da die wenigen Topspieler zur zahlungskräftigeren Konkurrenz wechseln und dem Club das nötige Geld fehlt um diese nach zu besetzen, versucht Teammanager Billy Beane (Brad Pitt) eine andere Herangehensweise. Gemeinsam mit dem jungen Computernerd Peter Brand (Jonah Hill) beginnt er daher, basierend auf Computerstatistiken, Spieler zu engagieren, die zwar spielen können, aber den klassischen Auswahlverfahren nach durch den Rost fallen. Mit dieser neuen Herangehensweise stößt er aber auf Unverständnis beim Trainer (Philip Seymour Hoffman) und den Talent-Scouts.

Moneyball

Weiterlesen

Best Of Worst Case: Piranhaconda (Filmkritik)

Prof. Lovegrove (Michael Madsen, aus Kill Bill) ist auf Hawaii und sucht nach einer seltenen Tierart und findet sie rascher als ihm lieb ist. Dummerweise geht sein gesamtes Team dabei drauf und nur er überlebt. Was nicht viel hilft, da er von einer Verbrecherbande gefangen genommen wird.

Ähnlich ergeht es Jack (Rib Hillis), Rose (Terri Ivens) und Talia (Rachel Hunter) – die gerade auf der Insel einen Film drehen. Aber die Dreharbeiten werden abgeblasen, die Crew nach Hause geschickt und – auf dem Weg gefangen, um Lösegeld zu erpressen.

Was keiner weiß – und Prof. Lovegrove nicht verrät – die Piranhaconda ist auf dem Weg zu ihnen, denn es wittert, dass jemand eines ihrer Eier gestohlen hat. Und Mutterinstinkte sind nunmal nicht so einfach auszuschalten …

Piranhaconda

Weiterlesen

Underworld: Awakening 3D (Filmkritik)

In der nahen Zukunft haben die Menschen festgestellt, dass Vampire und Lykaner existieren. Ein erbarmungsloser Genozid, mit dem Ziel beide Rassen auszulöschen, war die Folge. Zu dieser Zeit wird die Todeshändlerin Selene (Kate Beckinsale) gefangen genommen. Mehr als ein Jahrzehnt später erwacht sie aus ihrem Kälteschlaf und stellt fest, dass sie eine Gefangene des mächtigen Biokonzerns Antigen war, der mit Hilfe ihres genetischen Materials einen Impfstoff gegen das Vampir/Lykaner-Virus erschaffen will. Dem nicht genug, hat sie während ihrer Gefangenschaft eine Tochter (India Eisley) zur Welt gebracht, die es zu beschützen gilt.

Underworld Awakening Film Kate Beckinsale

Weiterlesen

Best Of Worst Case: Roadkill (Filmkritik)

Sechs Freunde fahren gemeinsam nach Irland, ein Roadtrip mit dem Campingmobil quer durch das Land. Interessant, dass sich die beiden Ex-Partner Ryan und Hailey gemeinsam auf diesem Trip befinden. Und irgendwie scheinen die beiden noch nicht ganz miteinander abgeschlossen zu haben.

Aber das wird relativ rasch auf die Probe gestellt, als die Truppe bei einem Raststopp einen Talismann stiehlt – weil der Besitzer ihn nicht verkaufen will. Als sie dann bei der Flucht auch noch eine alte Zigeunerin überfahren, welche sie sogleich mit einem Fluch belegt – ser „Simuroc“ soll sie alle holen – bricht Hysterie aus.

Ängstlich und vor den einheimischen Verfolgern fliehend lassen sie die Frau liegen und finden bald darauf heraus, dass der „Simuroc“ ein uralter, saurierähnlicher Vogel ist – der tatsächlich existiert und sie einen nach dem anderen holt … (und mich – verdammt noch mal – an das Cover des Uralt-Spiels „Lighthouse“ erinnert).

Roadkill

Weiterlesen

Sorcery (Game-Review)

Sorcery-Game-1

Mit „Sorcery“ hält das bislang beste Spiel auf der PS3 Einzug, das sowohl jugendgerecht ist als auch die Move-Technologie unterstützt. Ein großer Vorteil ist dabei, dass die Playstation-Kamera keine zentrale Rolle bei der Steuerung einnimmt. Der Spieler kann sich weitgehend frei bewegen – oder seine Hauptfigur sogar im Sitzen steuern. Es ist nicht zwingend so, dass der Move-Controller für Sonys „Auge“ sichbar bleiben muss.

A propos Hauptfigur: Die heißt in „Sorcery“ Finn und ist ein Zauberlehrling, der sich ein wenig verfrüht auf Kräfte einlässt, die ihm dann über den Kopf wachsen. Im Klartext hat sich Finn gegen allerlei überlebensgroße Kreaturen zu verteidigen, allen voran gegen die ominöse Schattenkönigin. Bei alledem ist Finn aber nicht alleine; die weiße Katze Erline, in der sich vielleicht mehr versteckt als nur ein gewitztes Tier, begleitet und hilft ihm auf seinem Weg.

Weiterlesen

Zum Ausziehen verführt – Failure To Launch (Filmkritik)

Tripp (Matthew McConaughey) ist 35 Jahre alt, Single und wohnt noch zu Hause. Dort hat er Eltern die ihn lieben, ein großes Zimmer und eine Mutter, die seine Wäsche wäscht. Da seine Eltern keine Ahnung haben wie sie ihren Sohn aus dem Haus bekommen sollen, engagieren sie Paula (Sarah Jessica Parker), um ihm ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Das stellt sich jedoch schwieriger heraus als erwartet.

Failure To Launch Film Matthew McConaughey Sarah Jessica Parker

Weiterlesen

30 Minuten oder weniger – 30 Minutes or Less (Filmkritik)

Nick (Jesse Eisenberg) hat in seinem Leben nichts erreicht, er fristet ein langweiliges Dasein und arbeitet als Pizza-Lieferant. Es wird jedoch interessant als die zwei Kleinkriminellen Dwayne (Danny McBride) und Travis (Nick Swardson) ihm eine Bombe um die Brust schnallen und ihn zwingen, ihnen 100.000 Dollar zu besorgen. Nick schnappt sich also seinen Mitbewohner und besten Freund Chet (Aziz Ansari) und versucht das Geld aufzutreiben.

30-Minuten-oder-Weniger

Weiterlesen

Resident Evil: Operation Raccoon City (Game Review)

Resident-Evil-Operation-Raccoon-City-1

Das T-Virus hat den größten Teil der Bevölkerung in Raccoon City in hirnlose Zombies verwandelt. Während Regierungstruppen versuchen eine weitere Ausbreitung zu stoppen und Hinweise für die Schuld der Umbrella Corporation zu finden, hat die ihre ganz eigenen Pläne. Denn um alle Beweise zu vernichten, schickt Umbrella kurzerhand eine eigene kleine Privatarmee ins Krisengebiet.

Nach dem fünften Resident Evil Teil darf es nun also ein Spin-Off sein. Dieses Mal wird die bereits bekannte Geschichte aus Sicht der anderen Seite erzählt und zwar aus der des Umbrella Security Service. Nun war Umbrella noch nie bekannt dafür, besonderen Wert auf seine Mitarbeiter zu legen und schon kommt das Gefühl auf, dass es dieses Mal vermutlich nicht anders sein wird.

Weiterlesen

The Awakening (Filmkritik)

Im Jahre 1921 in England leiden viele Menschen unter den Folgen des ersten Weltkrieges und den damit vebundenen menschlichen Verlusten und so steigt in vielen der Glauben an Geister bzw. eine Welt nach dem Tode. Die Autorin Florence Cathcart (Rebecca Hall) arbeitet unter anderem für die Polizei als Aufdeckerin von jenen Menschen, die mit falschen Geistererscheinungen Geld verdienen oder einfach nur Menschen erschrecken wollen, weil es ihnen Spaß macht.

Ihr neuerster Auftrag betrifft Robert Mallory (Dominic West), den Leiter einer Internatsschule. Er bittet Florence darum in seiner Arbeitsstätte Erscheinungen rund um einen Geisterjungen zu untersuchen, durch dessen Schuld bereits ein Junge ums Leben gekommen ist. Die zunächst naturgemäß ziemlich skeptische „Geisterjägerin“ nimmt den Auftrag mit einer gewissen Selbstsicherheit an, die sie jedoch im Laufe ihrer Ermittlungen schnell einbüßen muss. Was steckt hinter der ganzen Geschichte und warum kommt Florence letztendlich an einen Punkt, an dem sie ihre bisherige gesamte Weltsicht in Frage stellt?

The Awakening Film

 

Weiterlesen

Seite 20 von 27« Erste...10...1819202122...Letzte »