Seite 10 von 30« Erste...89101112...2030...Letzte »

Bone Tomahawk (Filmkritik)

Wir befinden uns ungefähr im Jahr 1890. Zwei Räuber töten ein paar Reisende und stehlen ihr Hab und Gut. Durch Geräusche aufgeschreckt, nehmen sie eine verstecktere Route durch das Tal. Dabei betreten sie unabsichtlich den Friedhof von einem abgeschieden lebenden Stamm, bestehend aus wilden Indianer-Kannibalen. Sie töten einen der Diebe, der andere kann gerade noch flüchten.

Doch die Indianer haben den zweiten Störenfried nicht vergessen, folgen ihm in die kleine Stadt Bright Hope und entführen ihn, die Ärztin der Stadt und den Deputy. Daraufhin machen sich Sheriff Hunt (Kurt Russell) und der alte Ersatz-Deputy Chicory (Richard Jenkins) gemeinsam mit Brooder (Matthew Fox), der schon zahlreiche Indianer getötet hat und dem verletzten Arthur (Patrick Wilson), der seine Frau Doktor retten will, auf, zu einer waghalsigen Rettungsaktion.

Bone Tomahawk

Weiterlesen

The Walk (Filmkritik)

Philippe Petit (Joseph Gordon-Levitt) liest bei einem Zahnarzt vom Bau des World Trade Centers und weiß sofort, dass er zwischen diesen Türmen ein Seil spannen will, um darauf laufen zu können. Auf diese Herausforderung hat der französische Akrobat lange gewartet hat. Er entschließt sich, ein Drahtseil zwischen den Twin Towers zu spannen und darauf zu laufen.

Natürlich ist diese Aktion illegal und ihr gehen Vorbereitungen voraus, bei denen Petit Hilfe braucht – von seiner Freundin Annie Allix (Charlotte Le Bon) und seinem Trainer Papa Rudy (Ben Kingsley). Am 7. August 1974 ist es soweit und er verbringt ganze 45 Minuten auf dem Seil…

the walk Weiterlesen

Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung – A new hope (Filmkritik)

Prinzessin Leia Organa (Carrie Fisher) von Alderaan wurde von Darth Vader (David Prowse) gefangen genommen, schafft es aber noch, einen Notruf an Obi-Wan Kenobi (Alec Guiness) zu senden, der sich auf dem Wüstenplaneten Tatooine zurückgezogen hat. Die Nachricht landet dann durch Zufall bei Luke Skywalker (Mark Hamill). Kenobi offenbart ihm, dass er der Sohn eines Jedi-Ritters ist und bittet ihn um Hilfe bei der Rettung von Prinzessin Leia. Anfangs zögert er, aber als Luke seine Verwandten ermordet auffindet, begleitet er Kenobi. Sie treffen am Weltraumbahnhof Mos Eisley auf Han Solo (Harrison Ford) und Chewbacca, zwei Piloten, die ihnen bei der Flucht vor den imperialen Sturmtruppen helfen…

star wars IV Weiterlesen

Terminator 5: Genisys (Filmkritik)

Als die Menschheit unter der Führung von John Connor (Jason Clarke) im Jahre 2029 den Krieg gegen die Maschinen zu gewinnen scheint, sendet Skynet einen Terminator ins Jahr 1984, um Johns Mutter Sarah (Emilia Clarke) zu töten.

John sendet darauf hin Kyle Reese (Jai Courtney) ebenfalls ins Jahr 1984, um seine Mutter zu beschützen. Doch die scheint bereits auf dem Laufenden zu sein und auch sonst ist nichts mehr, wie es einmal war.

Terminator Genisys

Weiterlesen

Sinister (Filmkritik)

Ellison Oswalt (Ethan Hawke) ist ein mittlerweile wenig erfolgreicher Autor, der sich auf „wahre Verbrechen“ spezialisiert hat. Nachdem er mit seiner Familie in ein neues Haus umgezogen ist findet er eine alte Box mit 8mm-Filmen, welche abartige, grausame Morde zeigen.

Nach und nach passieren seltsame Dinge, Ellision beginnt immer mehr zu trinken und auch die einheimische Polizei hat ein paar Dinge zu Mr. Oswalt zu sagen …

sinister-movie

Weiterlesen

We Are Still Here (Filmkritik)

Irgendwo im tiefsten Hinterland von New England ziehen Paul (Andrew Sensenig) und Anna (Barbara Crampton) in ein neues Haus ein. Sie fliehen vor ihrer Vergangenheit, vor ihrer Trauer – vor dem Tod ihres Sohnes. Es dauert nicht lange, da bemerkt Anna, dass etwas im Haus nicht stimmt. Eine Präsenz, welche sich nur indirekt manifestiert und langsam an Anna’s Nerven nagt, durchdringt das Haus. Auch die neuen Nachbarn sind ein wenig seltsam.

Irgendwann beschließt Anna ein befreundetes Pärchen einzuladen: May und Jacob Lewis, die beide Seancen halten und parapsychologische Medien sind. Aber der Schuss geht nach hinten los. Langsam aber sicher läuft die Sache aus dem Ruder …

we-are-still-here-movie

Weiterlesen

Insidious: Chapter 3 (Filmkritik)

Der Tod ihrer Mutter ist bereits über ein Jahr her, doch Quinn (Stefanie Scott) hat nie richtig abschliessen oder loslassen können. Nach einigen gescheiterten Versuchen mit ihr (bzw. ihrem Geist) Kontakt auf zu nehmen, wendet Quinn sich an die Spezialistin Elise (Lin Shaye), die ihr von einer Freundin empfohlen wurde. Elise erkennt die Gefahr in der sich Quinn befindet und warnt sie davor, dass bei einem Ruf in die Welt der Toten hinein, alle zuhören können und so auch andere, viel gefährlichere Wesen darauf reagieren könnten.

Da Elise sich jedoch aus ihrem Arbeitsbereich zurück gezogen hat, ist Quinn auf sich alleine gestellt. Als sich die seltsamen Ereignisse schließlich häufen, findet die junge Dame sich mit beiden Beinen eingegipst und mit Halskrause versehen, mehr oder weniger hilflos auf die Unterstützung anderer angewiesen, an ihr Bett gefesselt, wieder. Quinn wird verfolgt und zwar von einem Geister-Wesen, dass sie in die Welt der Toten hineinziehen möchte und wenn Elise ihr nicht doch hilft, dann ist ihr frühzeitiges Ende, wohl unausweichlich.

Insidious Chapter 3

Weiterlesen

A Nightmare On Elm Street: Wes Craven’s New Nightmare (Filmkritik)

Heather (Heather Langencamp) träumt schlecht. Sie träumt von einer Krallenhand, welche auf einem Filmset Amok läuft, zwei Special-Effekt-Arbeiter umbringt und dann auf ihren Freund losgeht. Schreiend wacht sie auf – zum Glück alles nur ein Traum.

Aber die Anrufe des perversen Stalkers sind leider echt. Auch die Albträume ihres Sohnes Dylan (Miko Hughes) sind echt und allein sein Stoffsaurier Rex beschützt ihn darin vor einem bösen Mann.

Als Heather das Angebot bekommt in einem neuen Film mitzuspielen fährt zum Erstgespräch und muss feststellen, dass Bob Shaye (Bob Shaye) einen neuen Freddy-Film produzieren will. Aber Heather hat genug von Freddy, der ihr ganzes Leben geprägt hat. Dumm nur, dass dieser sich genau Heather ausgesucht hat, um ihm einen Weg aus den Filmen in die Realität zu bahnen …

a-nightmare-on-elm-street-7-freddys-new-nightmare

Weiterlesen

A Nightmare On Elm Street 5: The Dream Child (Filmkritik)

Alice (Lisa Wilcox) ist in „anderen“ Umständen. Glücklich mit ihrem Freund Dan (Danny Hassel), einen Job als Kellnerin und grundsätzlich mit sich und der Welt im Reinen. Die College-Kids sind erwachsener geworden.

Aber etwas passiert – Alice begegnet in „Tagträumen“ immer wieder einer Nonne (Beatrice Boepple) und sie wird Zeuge wie diese in einer Irrenanstalt vergessen wird und die Insassen über sie herfallen. Nicht lange später bringt diese ein Kind zur Welt – Alice wird auch Zeuge der Geburt und muss entsetzt feststellen dass sie miterlebt wie Freddy Krueger sich seinen Weg zurück in die Welt bahnt.

Dieses Mal ist allerdings etwas anders: Alice muss nicht schlafen um von Krueger bedroht zu werden. Haben sich die Regeln geändert, oder geht etwas anderes vor?

ANightmareonElmStreet5

Weiterlesen

A Nightmare On Elm Street 4: The Dream Master (Filmkritik)

Kristen (Tuesday Knight), Kincaid (Ken Sagoes) und Joey (Rodney Eastman) haben wieder in ihr Leben zurückgefunden. Aber Kristen träumt immer wieder von dem Keller im Haus an der Elm Street. Sie hat Angst, dass Freddy Krueger (Robert Englund) zurückkommen könnte. Kincaid und Joey müssen sehr rasch feststellen, dass Kristen Recht hat, denn die beiden sind die ersten, welche Freddy holt.

Ihre Freundin Alice (Lisa Wilcox), mit deren Bruder Kristen zusammen ist, wird durch Kristen Teil von Freddys Rachefeldzug. Während eine/r nach dem/der anderen von Freddy geholt wird, muss Alice einen Weg finden, um die Herrschaft über ihre eigenen Träume zu erlangen, denn nur dort kann sie Freddy besiegen …

a-nightmare-on-elm-street-4-movie

Weiterlesen

Seite 10 von 30« Erste...89101112...2030...Letzte »