Seite 30 von 36« Erste...1020...2829303132...Letzte »

Black Dynamite (Filmkritik)

Wir schreiben das Jahr 1972. Korrupte Politiker kontrollieren das Land. Die Strassen werden mit Drogen überschwemmt und die Dealer schrecken auch nicht davor zurück, sogar Kinder aus Waisenhäusern abhängig zu machen.

Das Leben auf den Strassen ist lebensgefährlich und kein Mensch fühlt sich mehr richtig sicher. Als bei einem Undercovereinsatz ein CIA Agent getötet wird, sind die bösen Kräfte jedoch einen Schritt zu weit gegangen. Der Bruder des Opfers, Kriegsheld und Exagent Black Dynamite (Michael Jai White), wird die Verantwortlichen bestrafen und die Strassen seiner Stadt wieder von den Drogen säubern. Dabei wird ihn und seine kleine Privatarmee keine Macht der Welt stoppen können.

Black-Dynamite

Weiterlesen

Give ‚em Hell Malone (Filmkritik)

Für den hartgesottenen Privatdetektiv Malone (Thomas Jane, ist keine Auftrag zu schwer und kein Gegner zu gefährlich. Als er bei seinem neuesten Einsatz, bei dem es um die Beschaffung eines Koffers mit wertvollem Inhalt geht, jedoch offensichtlich hintergangen wurde, begibt sich der sonst so erfolgsverwöhnte Profi auf die Suche nach den Hintermännern der Verschwörung. Bei seinen Nachforschungen trifft er auf eine geheimnisvolle Frau namens Evelyn (Elsa Pataky), die offensichtlich mehr weiß, als sie zunächst zugeben will. Gemeinsam setzen die beiden ihre Reise in die Unterwelt fort, und stossen dabei schnell auf heftigen Widerstand.

Ein noch unbekannter Mann, der im Hintergrund die Fäden zieht, hat mit dem Schläger Boulder (Ving Rhames) und dem verrückten Pyromanen Matchstick (Doug Hutchison) bereits zwei seiner besten Leute auf Malone angesetzt und die schrecken auch vor der Anwendung roher Gewalt in jeder möglichen Form nicht zurück. Malone muss sich beeilen wenn er das Rätsel um den Koffer lösen will, bevor er oder Menschen die ihm wichtig sind ums Leben kommen.

Give-em-Hell-Malone

Weiterlesen

Männer, die auf Ziegen starren – The Men Who Stare at Goats (Filmkritik)

Bob Wilton (Ewan McGregor) ist ein kleiner Reporter, der ein unscheinbares Leben führt.
Als seine Frau ihn wegen einem anderen Mann verlässt, bricht für Bob seine ganze heile Welt zusammen. Er entschliesst sich und seiner Ex zu beweisen, dass auch in ihm noch mehr steckt als nur ein kleiner Verlierer und darum bricht er auf nach Irak, um direkt vom Schauplatz zu berichten.

Nach einigen Startschwierigkeiten trifft er vor ort auf einen seltsamen Typen namens Lyn Cassady (George Clooney), der in einer speziellen Militärausbildung unter der Leitung von Bill Django (Jeff Bridges) zu einem „Psycho Spion“ ausgebildet wurde und sich nun auf einer neuen Geheimmission befindet. Bob wittert die Story seines Lebens und möchte daher unbedingt Lyn begleiten. Was er dabei erleben wird ist jedoch mehr, als er sich in seinen kühnsten Träumen erwartet hätte und wird sein Leben für immer verändern.

The Men Who Stare at Goats Film George Clooney

Weiterlesen

Die Strasse – The Road (Filmkritik)

Nach einer gewaltigen Naturkatastrophe liegt die gesamte Welt in Trümmern. Es gibt keinen Sonnenschein mehr, weite Teile der Vegetation sind abgestorben, die wenigen Tiere die überlebt haben wurden schon bald von den hungernden Menschen aufgegessen. Die Menschen, die angesichts der aussichtslosen Lage nicht Selbstmord begingen, bildeten kleine Gruppen, um Überleben zu können. Plünderungen, Vergewaltigungen und Mord, in weiterer Folge auch Kannibalismus stehen an der Tagesordnung.

Mitten in diesem, zur grausamen Realität gewordenen Alptraum, versucht ein verzweifelter Vater (Viggo Mortensen) gemeinsam mit seinem Sohn (Kodi Smit-McPhee) das verwüstete Land zu durchqueren. Die beiden wollen unbedingt die Küste erreichen, darauf hat der Vater all seine Hoffnungen gesetzt und von dort aus wird es schon irgendwie weiter gehen. Die Zeit drängt, denn die Kräfte des kranken Vaters lassen langsam nach und die feindseligen Menschen, die sie auf ihrer Reise treffen, helfen nicht gerade dabei, schneller ans Ziel zu kommen.

The Road Film Viggo Mortensen

Weiterlesen

Smokin Aces 2: Assassins Ball (Filmkritik)

Walter Weed (Tom Berenger) ist ein ganz normaler FBI Analysator, der die meiste Zeit seines ruhigen Lebens vor seinem Computer und seinen Akten verbracht hat und nun kurz vor der wohlverdienten Penionierung steht. Mit der Ruhe ist es jedoch schnell vorbei, denn aus bisher ungeklärten Gründen wurde ein hohes Kopfgeld auf Weed ausgesetzt.
Wer ihn beginnend am folgenden Tag innerhalb von 24 Stunden tötet, der kassiert 3 Millionen Dollar.

Eilig wird eine FBI Spezialeinheit damit betraut Weed den nächsten Tag über in einer kleinen Stadt in einem unter einem Jazzclub versteckten Schutzbunker zu verbergen.
Dies ist auch bitter nötig, denn die hohe Kopfgeldsumme lockt irre Killer aller Arten an, unter ihnen auch Leute wie Finbar „der Chirurg“ McTeague (Vinnie Jones) und Kaitlyn „AK-47“ Tremor (Autumn Reeser) und ihre degenerierte Familie.

Bühne frei für einen Ball der Killer mit dem FBI als Tanzpartner, möge der Beste überleben bzw. vielleicht sogar gewinnen.

Smokin Aces 2: Blowback Autumn Reeser Film

Weiterlesen

Miss March (Filmkritik)

Eugen (Zach Cregger) und Cindi (Raquel Alessi) sind seit über zwei Jahren ein Paar. Beide haben sich darauf geeinigt, keinen Sex vor der Ehe zu haben, was zum großen Teil von Eugen und den sexbezogenen dramatischen Erlebnissen seines Bruders zu tun hat, und erzählen kleinen Kindern von den Vorzügen der Keuschheit. Cindi ist das aber zu wenig und so überredet sie ihren Freund bei einer großen Party endlich mit ihr zu schlafen. Eugen nimmt auf der Party einen Drink zu viel und fällt prompt die Kellerstiege hinunter und für vier Jahre ins Koma. Nach dieser langen Zeit weckt ihn sein bester Freund Tucker (Trevor Moore) sehr unsanft mit einem Baseballschläger. Cindi ist nicht da, doch als Tucker sie in der neusten Ausgabe des Playboys sieht machen sich die beiden auf zur Playboy-Villa. Dabei macht Eugen nicht nur sein Liebeskummer zu schaffen, sondern auch die komabedingte Muskel-Atrophie und der Verlust der Darmkontrolle…

Miss-March

Weiterlesen

Hardwired (Filmkritik)

In naher Zukunft wird die gesamte Welt nur mehr von den Bossen der mächtigsten Firmen der Welt und deren Interessen geleitet. Als der Exsoldat Luke (Cuba Gooding Jr.) einen Autounfall hat und seine Versicherung die Arztkosten nicht deckt, wird seine Leben von der übermächtigen Hope Industries Firma gerettet. Sie pflanzen ein neuartiges Gerät in sein Gehirn, das zwar sein Leben rettet, doch sein Gedächtnis ist gelöscht und er wird fortan immer wieder mit Halluzinationen quält.

Auf der Suche nach Antworten trifft er auf die Rebellentruppe rund um Hal (Michael Ironside), die ihn kurzfristig in Sicherheit bringen können. Luke ist nämlich einer von mehreren hundert Versuchsobjekten für eine neuartige Technologie von Hope Industries und da er zu einem Sicherheitsrisiko geworden ist, möchte ihn Virgil (Val Kilmer) – der Stellvertretende Boss der Firma – so schnell wie möglich eliminieren. Können ein paar unwichtige Menschlein gegen eine mächtige Firma überhaupt gewinnen und wie bekommt Luke dieses Ding wieder aus seinem Kopf ohne dabei zu sterben?

Hardwired

Weiterlesen

2012 (Filmkritik)

Das Ende der Welt beginnt schon heute: Strahlen der Sonne heizen den Kern der Erde auf woraufhin sich die tektonische Erdplatten verschieben. Immer gigantischer werdende Erbeben und Tsunamis sind die Folge. Als schließlich das Ende der Welt naht (die Mayas wussten auch schon das es 2012 soweit sein würde) ist es an der Menschheit um ihr Überleben zu kämpfen.

2012

Weiterlesen

Knight Rider 2008 (Neue Serie)

Charles Graiman, der man der seinerzeit den Knight Industries Two Thousand oder kurz K.I.T.T. entwickelte und an einem streng geheimen Projekt des Pentagon mit dem Codenamen „Legion“ beteiligt ist, wurde von skrupellosen Gangstern überfallen. Diese wollen dessen Hilfe um den Zugriff auf Legion zu erhalten. Da der Überfall auf Mr. Graiman tödlich endet versuchen sie dessen Tochter Sarah in die Finger zu bekommen. Die erhält jedoch Hilfe von Daddys neuster Schöpfung, dem neuen K.I.T.T. und dem ehemaligen Army-Ranger Mike Traceur.

Knight-Rider

Weiterlesen

Farmhouse (Filmkritik)

Die jungen Eheleute Scarlet (Jamie Anne Allman) und Chad (William Lee Scott) wollen nach dem tragischen Tod des gemeinsamen Babys ein neues Leben in einer anderen Stadt beginnen. Während der 20 stündigen Autofahrt schläft Chad für ein paar Sekunden ein und die beiden haben einen Unfall, bei dem das Auto schwer beschädigt wird..
Die Handys der zwei haben keinen Empfang und weit und breit ist keine Menschenseele zu sehen.

Zum Glück entdecken die beiden in der Nähe ein Farmhaus und das darin lebende Ehepaar Samael (Steven Weber) und Lilith (Kelly Hu) nehmen die zwei Unfallopfer gerne bei sich auf und bieten ihnen an, eine Nacht auf ihrer Farm zu verbringen und am nächsten Tag gemeinsam zum örtlichen Abschleppdienst zu fahren. Der anfänglich nette Abend wird jedoch zu einer wahren Horrornacht für Scarlet und Chad, denn die oberflächlich hilfsbereit erscheinenden Gastgeber, sind alles andere als nette Menschen.
Für ihre aktuellen Gäste haben sie sich ein perfides Spiel ausgedacht, was ganz leicht mit dem Tod der Spieler enden könnte.

Farmhouse

Weiterlesen

Seite 30 von 36« Erste...1020...2829303132...Letzte »