Candy Land (2023 Filmkritik)

An einem Truck-Stop irgendwo in der Einöde Amerikas leben ein paar Frauen und ein junger Mann gemeinsam als Sex-Arbeiter:innen in den Tag hinein. Sie haben keine Illusionen und es ist nicht ihr Lebenstraum, aber sie halten sich damit über Wasser und die einhellige Meinung herrscht, dass es durchaus schlimmere Jobs gibt.

Eines Tages werden sie von einem Prediger angesprochen, der ihnen helfen und sie auf den rechten Weg zurückführen möchte, aber die Gruppe lässt ihn ziemlich lieblos abblitzen. Also ziehen er und seine Truppe wieder ihrer Wege.

Kurz darauf steht Remy (Olivia Luccardi) vor der Tür von Sadie (Sam Quartin). Sie war Teil der Predigergemeinschaft, hat aber genug davon und möchte nun endlich ein anderes Leben. Nach zögerlichen Kontakten wird sie in die Gruppe aufgenommen und in deren Arbeit eingeweiht.

Es gibt neben all dem aber ein Problem: nämlich Tote. Zuerst ein einzelner Mann, der auf der Toilette, offensichtlich erstochen und danach rituell positioniert, gefunden wird. Aber nach und nach werden es mehr Tote und die Frage stellt sich, ob die Prediger weitergezogen sind oder vielleicht ein anderes Spiel spielen?

Weiterlesen

Sound of Freedom (Filmkritik)

In der Stadt Calexico in Kalifornien, arbeitet Tim Ballard (Jim Caviezel) als Special Agent für die Homeland Security Investigations. Seine Aufgabe ist es Menschen einzusperren, die Kinderpornographie besitzen oder verbreiten. Er leidet unter dem Job, denn auch wenn sie die Drahtzieher erwischen, die Kinder tauchen nur selten wieder auf, da sie in andere Länder verschleppt werden, in denen er keine Zuständigkeit hat.

Als Sohn und Tochter von Roberto (José Zúñiga) entführt werden und Tim ohne von der Sache zu wissen, den Jungen retten kann, bittet dieser ihn, auch seine Schwester zu befreien. In Tim wird durch das Schicksal dieser Familie etwas ausgelöst und mit den Segen seiner Frau Katherine (Mira Sorvino) begibt er sich auf eine Reise, die ihm nicht nur seinen Job kosten wird, sondern vielleicht auch sein Leben…

Weiterlesen

Soft & Quiet (Filmkritik)

Emily (Stefanie Estes) ist Pädagogin in einem Kindergarten und auf dem Weg zu einem Gruppentreffen. Sie hat ein paar Damen zu einem Pläuschen mit Süßspeisen eingeladen, um zu diskutieren, was in Welt falsch läuft und wie man sich dagegen wehren kann bzw. welche Möglichkeiten sie haben, um nicht weiterhin Opfer zu sein, sondern aktiv dagegen vorzugehen.

Die meisten in der Runde kennen sich noch nicht so richtig, also beginnt es mit einer Vorstellrunde und nach und nach kommt ans Tageslicht, was die Damen denn als Bedrohung sehen und was sie gern tun möchten. Das bekommt auch der Pfarrer mit, verweist sie mehr oder weniger des Hauses, was dazu führt, dass die Gruppe zum Geschäft von Kim (Dana Millican) fährt, die auch Teil der Gruppe ist, um sich ein paar Flaschen Wein zu holen und dann den Abend bei Emily zuhause weiterzuführen.

Aber dann betreten zwei andere Damen das Geschäft und die Sache beginnt so richtig zu eskalieren …

Weiterlesen

The Black Demon (Filmkritik)

Paul (Josh Lucas) arbeitet für eine große Firma, die Ölbohrungen durchführt. Sein Job ist es, diese zu überwachen und die Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen. Irgendwo in Mexiko befindet sich eine Ölplattform, die große Probleme meldet. Als Paul mitsamt seiner Frau und den beiden Kindern dort ankommt, stellt er rasch fest, dass „Problem“ es nicht im Ansatz trifft.

Die Plattform ist schwer beschädigt und droht zu versinken. Das nicht genug, tritt auch noch Öl aus und ein Hai, ein riesengroßer Hai, den die Einwohner als „schwarzen Dämon“ bezeichnen, macht die Gewässer rund um die Plattform unsicher und frisst alle und alles, die sich in der Nähe der Plattform befinden.

Wie kommen Paul, seine Familie und die verbliebenen Arbeiter nur von dort weg?

Weiterlesen

Pollen (Filmkritik)

Hera (Ava Rose Kinard) hat einen neuen Job. Ihren Traumjob. Finanzen. Risikomanagement. Alles dabei. Und sie macht ihren Job außerordentlich gut. Vielleicht zu gut, denn die Kolleginnen sind nicht sehr freundlich zu ihr. Nur der Star der Firma, Zach (Tyler Buckingham), zeigt sich angetan von ihr. Was sogar zu einem Date führt.

Nur läuft dieses Date nicht so, wie Hera es sich gewünscht hatte. Völlig überrollt von ihm, der kein „Nein“ versteht und sich sogar selbst in ihre Wohnung lässt, wacht sie am nächsten Tag auf und versteht so gar nicht was passiert ist. Sie hatte Sex, ja. Aber gewollt? Nun, das ist keine leichte Antwort. Und da setzt in ihrem Kopf ein Mechanismus ein, der sie schützen will und ihr einredet, sie wäre in Zach verliebt. Immerhin hat er ihr eine Blume geschenkt. Und diese Blume muss doch etwas bedeuten. Und etwas wert sein.

Und wer immer ihrer Blume etwas antut, der oder die, bekommt ein Problem. Aber ein Problem bekommt auch sie, denn Zach will eigentlich gar nichts von ihr, führt sie sogar mehrmals vor den anderen vor und langsam aber sicher dämmert ihr, was passiert ist … und dann taucht da auf einmal ein Baum-Mann auf, der ihr ebenfalls nicht freundlich gesinnt zu sein scheint …

Weiterlesen

The Rookie – Staffel 2 (Serienkritik)

John Nolan (Nathan Fillion) ist nach wie vor der Rookie bei der Polizei und er bekommt einen neuen Trainings-Offizier zugewiesen. Diese hört auf den Namen Nyla Harper (Mekia Cox), war lange Jahre undercover und hat sich trotz „Golden Ticket“ in den Streifendienst zurückversetzen lassen. Aber sie ist ziemlich unnahbar und Nolan ist der Meinung, dass sie ein Geheimnis verbirgt …

Währenddessen kämpfen seine Rookie Kollegen West (Titus Makin Jr.) und Chen (Melissa O’Neil) nach wie vor mit ihrem Arbeitsalltag und damit, eben noch immer die Rookies zu sein, die gerne schon allein Sachen lösen würden, aber immer wieder bemerken (oder sehr klar gesagt kriegen), dass sie noch Rookies sind …

Weiterlesen

Knock At The Cabin (Filmkritik)

Andrew (Ben Aldridge) und Eric (Jonathan Groff) sind mit ihrer Adotivtochter Wen (Kristen Cui) in einer Hütte im Wald und wollen eigentlich nur in Ruhe eine schöne Zeit verbringen.

Als Wen gerade in der Nähe vom Wald spielt und Insekten fängt wird sie plötzlich von einem Mann angesprochen, der sich als Leonard (Dave Bautista) vorstellt, angesprochen. Der sanfte Riese versteht sich eigentlich gut mit dem Mädchen, bis er ihr eröffnet, dass Freunde von ihm auf dem Weg hier her sind und sie haben einen Auftrag, der sie und ihre Eltern betrifft. Wen sieht die Leonards Freunde kommen und sie tragen Waffen. Also flieht sie und sperrt sich gemeinsam mit ihren Eltern in der Hütte ein, wohl wissend, dass Leonard ihr nachgerufen hat, dass sie ihren Eltern sagen, soll, sie sollen ihn und seine Freunde reinlassen, weil sie sich sonst mit anderen Mitteln zutritt verschaffen werden müssen.

Und bei all dem beharrt er darauf: Es ist weder persönlich noch böse gemeint. Das, was passieren müsse, müsse nun einmal passieren …

Weiterlesen

Heart of Stone (Filmkritik)

Offiziell ist Rachel Stone (Gal Gadot) technische Unterstützerin im MI6 Team, unter der Leitung von Parker (Jamie Dornan). In Wirklichkeit arbeitet sie jedoch verdeckt, denn sie ist Mitglied bei einer geheimen Friedens-Organisation, die diversen offiziellen Gruppierungen, ohne deren Wissen behilflich ist. Der Kern dieser Organisation ist das sogenannte „Herz“.

Eine künstliche Intelligenz, mit der man Zugang auf alle elektronischen Geräte auf der gesamten Welt hat und diese auch steuern kann. Genau auf dieses Herz hat es eine junge Hackerin Keya (Alia Bhatt) abgesehen und sie wird dafür sorgen, dass Stone und ihre Leute, vor ihrer bisher größten Herausforderung stehen…

Weiterlesen

Spider-Man: Miles Morales (Game-Review)

Peter Parker hat Miles Morales unter seine Fittiche genommen und hilft ihm dabei, seine neu gewonnen Kräfte zu kontrollieren und im Kampf für das Gute einzusetzen. Just als ein Gefangenentransport schief läuft (eventuell möglicherweise verursacht durch Miles), kommt Rhino frei. Und Peter und Miles können ihn gerade noch stoppen. Während dem Kampf entdeckt Miles, dass er eine Kraft hat, von welcher er selbst nicht wusste: Er kann seine Bioenergie einsetzen, um härter zuzuschlagen.

Als Peter ihm eröffnet, dass er für eine Weile New York verlassen wird, macht Miles das sehr unrund, da er das erste Mal tatsächlich als Spider-Man seinen Mann stehen muss. Und zu dieser Zeit taucht eine Gang mit futuristischen Waffen auf, die sich selbst „Untergrund“ nennt.

Diese haben es auf die Firma Roxxon abgesehen, welche scheinbar kurz vor dem Durchbruch stehen, eine extrem kostengünstige und außerdem umweltverträgliche Energieform zu finden, die mit minimalen Aufwand unglaublich viel Energie liefert …

Weiterlesen

Poker Face – Staffel 1 (Serienkritik)

Charlie Cale (Natasha Lyonne) ist auf der Flucht. Wegen der Verkettung verschiedener Ereignisse, ordert Casino-Boss Sterling Frost (Ron Perlman) ein „Gespräch“ mit ihr an. Charlie taucht daraufhin unter und begibt sich auf einen Roadtrip quer durch Amerika.

Durch ihre Gabe Lügen als solche zu erkennen und ihren Wissensdurst, was die Wahrheit dahinter betrifft, hilft sie bei ihrer Reise anfangs ungewollt immer wieder maßgeblich mit, Morde aufzuklären. Dabei muss sie immer vorsichtig bleiben und sich aus dem Rampenlicht heraus halten, denn Cliff (Benjamin Bratt) ist ihr auf den Fersen und er will nichts lieber als das Leben in Hotelzimmern wieder aufzugeben und Charlie seinem Boss Frost übergeben zu können…

Weiterlesen