Seite 2 von 712345...Letzte »

Florence Foster Jenkins (Filmkritik)

Eigentlich könnte sich die Millionärin Florence Foster Jenkins (Meryl Streep) bequem zurücklehnen und ihren Reichtum genießen, doch sie hat das Gefühl, als fehle in ihrem Leben etwas. Deswegen versucht sie sich als Opernsängerin. Zunächst tritt sie nur bei privaten Wohnzimmerkonzerten an der Seite des talentierten Pianisten Cosmé McMoon (Simon Helberg) und fernab von Kritikern auf, was auch gut ist, denn Jenkins hat null Talent als Sängerin und niemand in ihrem Umfeld bringt es übers Herz, ihr das zu sagen…

florence-foster-jenkins Weiterlesen

Whiskey Tango Foxtrot (Filmkritik)

Nachdem sie mit ihrer Karriere unzufrieden ist, übernimmt Kim Baker (Tina Fey) die Rolle einer Berichterstatterin in Afghanistan. Dort lernt sie neben diversen Kollegen, wie der australischen Korrespondentin Tanya Vanderpoel (Margot Robbie) und dem schottischen Fotografen Iain MacKelpie (Martin Freeman), Militärangehörigen, wie General Hollanek (Billy Bob Thornton) und Mitglieder der Regierung, wie Ali Massoud Sadiq (Alfred Molina), auch das Land und seine Leute kennen.

Whiskey Tango Foxtrot

Weiterlesen

Nina (Filmkritik)

Bereits im Alter von vier Jahren beginnt Nina Simone (Zoe Saldana) mit dem Klavierspielen und lernt mit der Zeit auch noch zu singen. 1957 veröffentlicht sie schließlich ihr erstes Album, nur kurze Zeit später wird sie von ihren Fans als „High-Priestess of Soul“ bezeichnet. Doch im Privat-Leben der gefeierten Jazzmusikerin läuft nicht alles so rund…

Nina Weiterlesen

Eddie the Eagle – Alles ist möglich (Filmkritik)

Seit seiner Kindheit hat der Brite Michael „Eddie“ Edwards (Taron Egerton) nur einen Traum: einmal an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Nachdem er erfolglos verschiedene Sportarten ausprobiert, entschließt er Ende der 1980er Jahre Schispringer zu werden und das trotz fehlender Erfahrung. Bei seinen kläglichen Versuchen, sich selbst das Schispringen beizubringen, lernt er das Ex-Ski-Ass Bronson Peary (Hugh Jackman) kennen. Nach anfänglicher Skepsis trainiert er Eddie schließlich und holt erstaunliches aus ihm heraus…

eddie the eagle Weiterlesen

Bridge of Spies (Filmkritik)

Während des kalten Krieges, im Jahre 1957, wird Rudolf Abel (Mark Rylance) in New York als sowjetischer Spion vom FBI festgenommen. Der Anwalt James B. Donovan (Tom Hanks) ist eigentlich auf Versicherungsangelegenheiten spezialisiert, bekommt aber die undankbare Aufgabe, Abel zu vertreten.

Kurze Zeit später wird ein U-2 Spionageflugzeug über der Sowjet-Union abgeschossen und der Pilot Francis Gary Powers (Austin Stowell) wird gefangengenommen. Gleichzeitig wird der Wirtschaftsstudent Frederic Pryor (Will Rogers) wegen mutmaßlicher Spionage in Ost-Deutschland festgenommen. Donovan wird geschickt um einen Austausch von Abel gegen Powers zu erreichen, ist aber fest entschlossen, auch Pryor wieder nach Hause zu bringen.

Bridge of Spies

Weiterlesen

Trumbo (Filmkritik)

Der erfolgreiche Schriftsteller und Drehbuchautor Dalton Trumbo (Bryan Cranston), tritt 1943 der kommunistischen Partei bei. Dieser Umstand sorgt dafür, dass er 1947 vor das Komitee für unamerikanische Umstände geladen wird. Dort verweigert Trumbo aber die Aussage und muss in Folge dessen eine Haftstrafe antreten. Wieder auf freiem Fuße bekommt er jedoch keine Arbeit und arbeitet in weiterer Folge unter diversen Pseudonymen.

Trumbo

Weiterlesen

Seite 2 von 712345...Letzte »