Seite 4 von 28« Erste...23456...1020...Letzte »

In a Valley of Violence (Filmkritik)

Ein schweigsamer Cowboy (Ethan Hawke) reitet in Richtung Mexico, gemeinsam mit seiner treuen Hundedame Abby. Auf seinem Weg besucht er die Stadt Denton, um Proviant zu kaufen und endlich ein überfälliges Bad zu nehmen. In der örtlichen Bar kommt es zu einer Auseinandersetzung mit einem Typen namens Gilly (James Ransone), die der Fremde mit einem schnellen Kinnhaken für sich entscheiden kann.

Gilly jedoch ist der Sohn des örtlichen Marshalls (John Travolta) und gleichzeitig sein Deputy. Nach einem kurzen Gespräch löst sich das Problem dann aber auf und der Cowboy verlässt die Stadt und kehrt nie wieder zurück. Denkt er zumindest, denn Gilly widersetzt sich der Entscheidung seines Vaters und überfällt den Fremden mit drei seiner Freunde, tötet dessen Hund und lässt ihn zum Sterben zurück.

in-a-valley-of-violence

Weiterlesen

Pets – The Secret Life Of Pets (Filmkritik)

Max ist ein Hund. Ein kleiner, braver Hund, der sein Frauchen und sein Leben über alles liebt. Sein Nachbarhund, oder besser: Hündin, mag ihn er hat viele Freunde. Aber all das ändert sich, als Frauchen einen Streuner mit nach Hause bringt. Groß, bullig und vielleicht ein wenig bedrohlich. Aber Max findet rasch einen Weg, wie er den Kerl unter Kontrolle bringen kann. Als sein neuer Mitbewohner bei einem Parkspaziergang eine Möglichkeit findet, Max loszuwerden, nutzt er diese und bringt damit auch sich selbst in Gefahr, denn Hundefänger schnappen sie.

Zeit für Nachbarhünding Gidget den Trupp, bestehend aus Katze Chloe, zwei weiteren Hunden, einem Kanarienvogel und noch weiteren Tieren, zusammenzuholen und sich auf die Suche nach Max zu machen. Was einfacher klingt, denn jede/r in der Bande hat mächtig einen an der Waffel. Zusätzlich kommen dann noch weitere dazu …

the-secret-life-of-pets-movie

Weiterlesen

Star Trek 5: Am Rande des Universums – The Final Frontier (Filmkritik)

Der Planet Nimbus III in der neutralen Zone war früher ein gemeinsames Projekt der Föderation, der Klingonen und der Romulaner. Hier kommt es zu einem Zwischenfall, bei dem Spocks (Leonard Nimoy) Bruder, Sybok (Laurence Luckinbill), die Repräsentanten der drei Fraktionen in seine Gewalt bringt. Captain Kirk (William Shatner) wird samt Crew und seiner neuen und noch nicht ganz fertigen Enterprise nach Nimbus III geschickt, um die Ordnung wiederzustellen.

Star Trek V The Final Frontier

Weiterlesen

Das Ende – Assault on Precinct 13 (Filmkritik)

Sergeant Jake Roenick (Ethan Hawke), der kurz vor der Pensionierung stehende Polizist Jasper O’Shea (Brian Dennehy) und die Sekretärin Iris Ferry (Drea de Matteo) sind die einzigen Leute, die am Silvesterabend in der Polizeistation für den dreizehnten Bezirk arbeiten, die bald geschlossen werden soll. Aus dem ruhigen Abend wird jedoch nichts, denn Verbrecherboss Marion Bishop (Laurence Fishburne) wurde festgenommen und sein Transport macht wegen des schlechten Wetters, ausgerechnet bei ihnen halt.

Als kurze Zeit später eine größere Gruppe bewaffneter Männer auftaucht, glaubt Jake zunächst es wären die Männer von Bishop, die ihn befreien wollen. Ein tödliches Handgemenge später muss er aber feststellen, dass es sich um korrupte Cops unter der Führung von Polizeikapitän Marcus Duvall (Gabriel Byrne) handelt, die mit Bishop Geschäfte gemacht haben. Nun wollen sie ihn loswerden bevor er aussagen kann und sämtliche anderen Zeugen, sind in lebendiger Form ebenso unerwünscht.

Assault on Precinct 13

Weiterlesen

Star Trek 3: Auf der Suche nach Mr. Spock – The Search for Spock (Filmkritik)

Spocks (Leonard Nimoy) sterbliche Überreste wurden im All beigesetzt und landen auf dem Planeten der durch das Genesis-Projekt entstanden ist. Kurze Zeit später stellt sich heraus, dass Spock seinen Geist auf Dr. McCoy (DeForest Kelley) übertragen hat. Nun ist es an Admiral Kirk (William Shatner) McCoy und Spocks Körper nach Vulkan zu bringen. Leider ist der Planet Genesis Sperrgebiet und die Enterprise wurde außer Dienst genommen.

Star Trek 3 The Search for Spock

Weiterlesen

Lights Out (Filmkritik)

Rebecca (Teresa Palmer) wird von der Schule ihres Bruder Martin (Gabriel Bateman) angerufen, da dieser zum wiederholten Male im Unterricht eingeschlafen ist. Gemeinsam fahren sie zu ihrer Mutter Sophie (Maria Bello), die wegen Depressionen ständig Medikamente nehmen muss. Rebecca hat sich schon lange distanziert von Sophie und hat deshalb keinen Kontakt zu ihr. Martin jedoch liegt ihr am Herzen, weswegen sie dem Grund seiner Schlaflosigkeit zu Hause auf den Grund gehen will.

Als Martin den Namen Diana erwähnt, die eine Freundin seiner Mutter sein soll und mit der sie oft im Dunklen kommuniziert, schrillen bei Rebecca die Alarmglocken, denn auch sie hat diesen Namen aus ihrer Kindheit in schlechter Erinnerung. Als sie mit ihren Nachforschungen beginnt erfährt sie, dass Diana schon vor Jahren gestorben ist. Offensichtlich ist sie jedoch irgendwie (als Geist?) zurückgekehrt und will ihre Freundin Sophie mit niemanden teilen, auch wenn sie dafür die Konkurrenz endgültig beseitigen muss.

lights-out

Weiterlesen

Gotham – Staffel 2 (Serienkritik)

Nachdem Oswald Cobblepot (Robin Lord Taylor) endlich seinen Platz an der Sonne erhalten hat, geht in Gotham alles seinen gewohnten Gang. James „Jim“ Gordon (Ben McKenzie) hat sich seine Sporen verdient und Harvey Bullock (Donal Logue) hat seinen Job bei der Polizei aufgegeben und führt nun eine Bar.

Aber nicht alles ist eitel Wonne. Eigentlich gar nichts. Denn ein neureicher Investor namens Galavan (James Frain) kehrt nach Gotham zurück und versucht es auf seine Art „zu retten“. Schlecht für Bruce Wayne, mit dem er noch eine Rechnung offen hat und gut für die Bösewichte der Stadt, die immer schräger und verrückter werden, wie zum Beispiel …

gotham-season-2

Weiterlesen

Bridget Jones: Schokolade zum Frühstück – Bridget Jones’s Diary (Filmkritik)

Gestatten. Mein Name ist Bridget Jones (Renée Zellweger) und ich bin Single. Aber mit mehr als 30 Lenzen hat sie vom Single-Dasein genug, doch natürlich ist das alles viel leichter gesagt als getan. Als ihre Mutter (Gemma Jones) versucht, Bridget mit dem Anwalt Mark Darcy (Colin Firth) zu verkuppeln, ist sie von dem scheinbaren Langeweiler keineswegs begeistert. Stattdessen verguckt sie sich in ihren Chef, den Bad Boy Daniel Cleaver (Hugh Grant)…

bridget-joness-diary Weiterlesen

Batman Unlimited: Mechs vs. Mutants (Filmkritik)

Eigentlich will Mr. Freeze (Oded Fehr) nur in Ruhe gelassen werden. Dabei hetzt er unerwünschten Besuchern schon einmal seine zu Monstern mutierten Tiere auf den Hals. Freeze lässt sich allerdings vom Pinguin (Dana Snyder) dazu überreden, Gotham zu übernehmen. Der verwandelt daraufhin Killer Croc (John DiMaggio) und Chemo in riesige Monster. Doch auch der Pinguin hat einen Plan und mit Bane (Carlos Alazraqui) und Clayface (Dave B. Mitchell) auch die passenden Handlanger.

batman-unlimited-mechs-vs-mutants

Weiterlesen

Take Me Home Tonight (Filmkritik)

Im Los Angeles des Jahres 1988 arbeitet Matt Franklin (Topher Grace) nach einem abgeschlossenem MIT-Studium in einem Suncoast Video-Store. Als ihm dort seine alte High School-Flamme Tori Frederking (Teresa Palmer) begegnet, behauptet er, um sie zu beeindrucken, er würde bei Goldman Sachs arbeiten. Beide verabreden sich zu einer Party und erleben die Nacht ihres Lebens.

Take Me Home Tonight

Weiterlesen

Seite 4 von 28« Erste...23456...1020...Letzte »