Seite 212 von 241« Erste...102030...210211212213214...220230240...Letzte »

Black Dynamite (Filmkritik)

Wir schreiben das Jahr 1972. Korrupte Politiker kontrollieren das Land. Die Strassen werden mit Drogen überschwemmt und die Dealer schrecken auch nicht davor zurück, sogar Kinder aus Waisenhäusern abhängig zu machen.

Das Leben auf den Strassen ist lebensgefährlich und kein Mensch fühlt sich mehr richtig sicher. Als bei einem Undercovereinsatz ein CIA Agent getötet wird, sind die bösen Kräfte jedoch einen Schritt zu weit gegangen. Der Bruder des Opfers, Kriegsheld und Exagent Black Dynamite (Michael Jai White), wird die Verantwortlichen bestrafen und die Strassen seiner Stadt wieder von den Drogen säubern. Dabei wird ihn und seine kleine Privatarmee keine Macht der Welt stoppen können.

Black-Dynamite

Weiterlesen

Give ‚em Hell Malone (Filmkritik)

Für den hartgesottenen Privatdetektiv Malone (Thomas Jane, ist keine Auftrag zu schwer und kein Gegner zu gefährlich. Als er bei seinem neuesten Einsatz, bei dem es um die Beschaffung eines Koffers mit wertvollem Inhalt geht, jedoch offensichtlich hintergangen wurde, begibt sich der sonst so erfolgsverwöhnte Profi auf die Suche nach den Hintermännern der Verschwörung. Bei seinen Nachforschungen trifft er auf eine geheimnisvolle Frau namens Evelyn (Elsa Pataky), die offensichtlich mehr weiß, als sie zunächst zugeben will. Gemeinsam setzen die beiden ihre Reise in die Unterwelt fort, und stossen dabei schnell auf heftigen Widerstand.

Ein noch unbekannter Mann, der im Hintergrund die Fäden zieht, hat mit dem Schläger Boulder (Ving Rhames) und dem verrückten Pyromanen Matchstick (Doug Hutchison) bereits zwei seiner besten Leute auf Malone angesetzt und die schrecken auch vor der Anwendung roher Gewalt in jeder möglichen Form nicht zurück. Malone muss sich beeilen wenn er das Rätsel um den Koffer lösen will, bevor er oder Menschen die ihm wichtig sind ums Leben kommen.

Give-em-Hell-Malone

Weiterlesen

Männer, die auf Ziegen starren – The Men Who Stare at Goats (Filmkritik)

Bob Wilton (Ewan McGregor) ist ein kleiner Reporter, der ein unscheinbares Leben führt.
Als seine Frau ihn wegen einem anderen Mann verlässt, bricht für Bob seine ganze heile Welt zusammen. Er entschliesst sich und seiner Ex zu beweisen, dass auch in ihm noch mehr steckt als nur ein kleiner Verlierer und darum bricht er auf nach Irak, um direkt vom Schauplatz zu berichten.

Nach einigen Startschwierigkeiten trifft er vor ort auf einen seltsamen Typen namens Lyn Cassady (George Clooney), der in einer speziellen Militärausbildung unter der Leitung von Bill Django (Jeff Bridges) zu einem „Psycho Spion“ ausgebildet wurde und sich nun auf einer neuen Geheimmission befindet. Bob wittert die Story seines Lebens und möchte daher unbedingt Lyn begleiten. Was er dabei erleben wird ist jedoch mehr, als er sich in seinen kühnsten Träumen erwartet hätte und wird sein Leben für immer verändern.

The Men Who Stare at Goats Film George Clooney

Weiterlesen

Blood Creek (Filmkritik)

Bei einem Fischerausflug verschwindet Evans (Henry Cavill) Bruder Victor (Dominic Purcell) spurlos. Zwei Jahre später steht er mitten in der Nacht plötzlich wieder vor seinem Bruder, fordert ihn auf keine Fragen zu stellen, alle verfügbaren Schusswaffen einzupacken und mit ihm auf die Jagd zu gehen.

Es dauert nicht lange und schon stecken die beiden Männer in einer tödlichen und scheinbar auswegslosen Situation, die ihren okkulten Anfang bereits 1936 hatte, als die Nazis mittels antiker Artefakte einen Weg suchten, die Unsterblichkeit der eigenen Herrenrasse zu sichern.

Blood-Creek

Weiterlesen

Ghost Machine (Filmkritik)

Tom (Sean Faris) ist der ausführende, technische Leiter einer neuartigen Software, die zur Verbesserung der Fähigkeiten von Soldaten während eines Kampfeinsatzes verwendet wird. Dabei setzen die Teilnehmer spezielle Helme auf und werden so direkt in eine virtuelle Welt hochgeladen, in der sie sich in die verblüffend echt wirkenden Gefechte begeben. Nach Dienstschluss trifft sich Tom gerne mit Vic (Luke Ford) und anderen Computerfreakfreunden, um die Software heimlich auch zur reinen Unterhaltung nutzen zu können. Als Ort des Geschehens haben die jungen Männer ein stillgelegtes Gefängnis gewählt, in dem früher ziemlich schlimme DInge passiert sein sollen.

Es dauert nicht lange und das anfänglich lustige Treiben wird durch einige seltsame Erscheinungen getrübt. Eine mysteriöse Frau mit einer Kutte über dem Kopf taucht immer wieder während des Spieles auf und tötet dabei ein paar der künstlichen Soldaten.
Als jedoch plötzlich echte Menschen, die im Spiel von ihr verletzt werden, auch im richtigen Leben zu bluten beginnen, merken alle Beteiligten erst viel zu spät, dass sie keine Ahnung haben womit sie es hier zu tun haben. Als Vic´s Freundin, die Soldatin Jess (Rachael Taylor) und somit die Person mit der meisten Kampferfahrung unerwartet zu der kleinen Party dazustösst, entschliesst sich die Gruppe dafür, wieder in das Spiel einzusteigen, einen innerhalb der virtuellen Welt entführten Kollegen wiederzufinden und die „Geisterfrau“ zu zerstören.

Ghost-Machine

Weiterlesen

Nichts als die Wahrheit (Filmkritik)

Als der amerikanische Präsident angeschossen wird greift dieser auf Grund von Geheimdienstberichten Venezuela an. Ein wenig später bekommt die Reporterin Rachel Armstrong (Kate Backinsale) von einen Tipp wonach der Präsident, obwohl er von einer CIA-Agentin einen Bericht bekommen hatte der sich gegen eine Beteiligung Venezuelas am Attentat ausspricht, einen Angriffsbefehlt gegeben hatte. Als ihr Artikel veröffentlicht wobei auch der Namen der Agentin verraten wird, will man sie dazu zwingen ihre Quelle preiszugeben und steckt sie ins Gefängnis…

Weiterlesen

Hangover (Filmkritik)

Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms), Alan (Zach Galifianakis) und Doug (Justin Bartha) sind nur mit einem Ziel nach Vegas gekommen. Sie wollen sich vor Dougs Abschied vom Junggesellenleben noch einmal gehörig die Sau raus lassen und saufen bis der Arzt kommt. Doch die Sache gerät „leicht“ aus dem Ruder, denn am nächsten Tag kann sich keiner mehr an etwas erinnern. Damit nicht genug, Doug ist spurlos verschwunden, sie haben einen echten Tiger im Schlafzimmer und im Schrank ihrer verwüsteten Suite ist ein herrenloses Baby zurück gelassen worden. Langsam versuchen sie die Nacht zu rekonstruieren um Doug noch rechtzeitig zu seiner Hochzeit zu schaffen…

Hangover

Weiterlesen

Ninja – Ninja: Revenge Will Rise (Filmkritik)

Seit ihn seine Mutter verlassen hat und sein Vater verstorben ist, lebt das Waisenkind Casey (Scott Adkins) in Japan und wird in einer Kampfkunstschule in die geheimen Lehren des Ninjutsu eingeweiht. Als erwachsener Mann, fast am Ende seiner Ausbildung angelangt, wird Casey nun mit einer wichtigen und ehrenvollen Aufgabe von seinem Sensei betraut. Ein abtrünnig gewordener Ninja ist nämlich hinter dem größten Schatz der Schule her. Die Yorio Bitsu, ist eine Waffenlade des letzten Koga Ninja und für den Clan von unschätzbarem Wert, soll daher nach New York in ein Museum gebracht werden.

In Amerika angekommen dauert es nicht lange, bis die Probleme für Casey und Namiko (Mika Hijii) -die Tochter des Senseis- so richtig losgehen. Masazuka, der Verräter hat sich nämlich mit einer gefährlichen und mächtigen Verbrecherorganisation verbündet und bald scheint es so, als wäre jeder bewaffnete Gangster der Stadt hinter der Yorio Bitsu und ihren beiden Beschützern her. Casey wird sein gesamtes in der Ausbildung zum Ninja gesammeltes Wissen brauchen, um gegen die übermächtige Anzahl an Gegnern bestehen zu können.

Ninja-Revenge-Will-Rise

Weiterlesen

Nine Miles Down (Filmkritik)

Der Sicherheitsexperte Thomas ‚Jack‘ Jackman (Adrian Paul) wird zu einer von Wissenschaftlern mitten in der Sahara betriebenen Bohrstation geschickt. Ein Team von Profis wollte dort mit speziellen Bohrern weit in die Erde hinuntergraben, tiefer als jemals zuvor ein anderer Mensch gekommen ist. Der Kontakt zu der Station ist jedoch seit einiger Zeit völlig abgebrochen und so wurde Jack losgeschickt um nachzuschauen, ob dort alles in Ordnung ist.

Zuerst wirkt es so als wäre keine Menschenseele mehr hier, doch dann taucht auf einmal eine mysteriöse Blondine namens Jennie (Kate Nauta) aus der Wüste aus die behauptet, einer der Wissenschaftler zu sein. Die restlichen Crewmitglieder seien alle tot, da sie beim Bohren ein Halluzinationen förderndes Gas befreit haben und zu glauben begonnen hatten, dass sie bis in die Hölle hinuntergebohrt hatten und nun alle verloren seien, da sie dort ein schreckliches Etwas befreit haben. Während Jack mit seinen Nachforschungen fortfährt, beginnt auch er immer mehr seltsame Dinge zu sehen. Bald kann er seinem eigenen Urteilsvermögen nicht mehr trauen und er beginnt immer nervöser zu werden.
Wird Jack zur Gefahr für sich und Jennie oder ist sie vielleicht gar nicht die harmlose Ärztin, die sie vorgibt zu sein?

Nine-Miles-Down

Weiterlesen

Die Strasse – The Road (Filmkritik)

Nach einer gewaltigen Naturkatastrophe liegt die gesamte Welt in Trümmern. Es gibt keinen Sonnenschein mehr, weite Teile der Vegetation sind abgestorben, die wenigen Tiere die überlebt haben wurden schon bald von den hungernden Menschen aufgegessen. Die Menschen, die angesichts der aussichtslosen Lage nicht Selbstmord begingen, bildeten kleine Gruppen, um Überleben zu können. Plünderungen, Vergewaltigungen und Mord, in weiterer Folge auch Kannibalismus stehen an der Tagesordnung.

Mitten in diesem, zur grausamen Realität gewordenen Alptraum, versucht ein verzweifelter Vater (Viggo Mortensen) gemeinsam mit seinem Sohn (Kodi Smit-McPhee) das verwüstete Land zu durchqueren. Die beiden wollen unbedingt die Küste erreichen, darauf hat der Vater all seine Hoffnungen gesetzt und von dort aus wird es schon irgendwie weiter gehen. Die Zeit drängt, denn die Kräfte des kranken Vaters lassen langsam nach und die feindseligen Menschen, die sie auf ihrer Reise treffen, helfen nicht gerade dabei, schneller ans Ziel zu kommen.

The Road Film Viggo Mortensen

Weiterlesen

Seite 212 von 241« Erste...102030...210211212213214...220230240...Letzte »