Seite 3 von 1812345...10...Letzte »

Oldies but Goldies: Die Verurteilten – The Shawshank Redemption (Filmkritik)

Eine Haftstrafe von zwei Mal lebenslänglich bekommt der Banker Andy Dufresne (Tim Robbins), für den angeblichen Mord an seiner Frau und deren Lover. Er muss ins Shawshank-Gefängnis, wo er es nicht leicht hat. Dort lernt er Red (Morgan Freeman) kennen und die beiden entwickeln eine enge Freundschaft…

shawshank Weiterlesen

Oldies but Goldies: Braveheart (Filmkritik)

Als William Wallace noch ein kleiner Junge ist, werden die Clanführer aus Schottland vom König von England zu Verhandlungen geladen. Er schleicht seinem Vater nach, aber alle an dem Treffen Teilnehmenden wurden erhängt. Sein Vater schwört Rache und zieht gehen gegen den Longshank genannten König in den Krieg. Er wird als Leiche nach Hause gebracht, weshalb Williams Onkel sich seiner annimmt und ihn aus Schottland fortbringt.

Jahre später kehrt der erwachsene William (Mel Gibson) in seine Heimat zurück und heiratet gegen den Willen des Brautvaters seine große Liebe Murron (Catherine McCormack). Als sie knapp einer Vergewaltigung entgeht und William sie rettet, wird sie des Angriffs auf englische Soldaten schuldig befunden und ermordet. William kann das nicht hinnehmen. Schlecht für die Engländer, da sein Onkel ihm mehr beigebracht hat, als große Reden zu schwingen …

braveheart-movie

Weiterlesen

Legends of Tomorrow – Staffel 1 (Serienkritik)

Im Jahre 2166 hat der unsterbliche Tyrann Vandal Savage (Casper Crump) die Welt erobert und die Familie von Rip Hunter (Arthur Darvill) ermordet. Hunter hat ein Team von außergewöhnlichen Personen zusammengestellt, um durch die Zeit zu reisen und Savages Pläne zu durchkreuzen. Unglücklicherweise haben die Time-Masters, eine Organisation der Hunter früher selbst angehörte, vor diesen Plan zu vereiteln. In der Zukunft erinnert man sich an dieses Team nicht als Helden, sondern, sollten sie erfolgreich sein, werden sie zu Legenden.

Legends of Tomorrow

Weiterlesen

Oldies but Goldies: Pulp Fiction (Filmkritik)

Auftragskiller Jules (Samuel L. Jackson) und Vincent (John Travolta) töten im Auftrag ihres Bosses Marsellus Wallace (Ving Rhames) einige Männer, die es wagten ihn zu betrügen. Nebenbei soll sich Vincent in Abwesenheit von Marsellus um dessen Frau Mia (Uma Thurman) kümmern, damit sie sich nicht langweilen muss…

Pulp Fiction Weiterlesen

Independence Day (1996 Filmkritik)

Am 2. Juli 1996 tritt ein Alien-Mutterschiff in den Orbit der Erde ein und beginnt damit, 36 kleinere Raumschiffe über einige Städte zu positionieren. Zur gleichen Zeit findet David Levinson (Jeff Goldblum) ein verstecktes Signal im globalen Satellitensystem, das auf einen bevorstehenden Angriff hinweist. Zu diesem kommt es dann auch kurze Zeit später.

Independence Day

Weiterlesen

28 Days Later (Filmkritik)

Jim (Cillian Murphy) wacht im Krankenhaus auf. In London. Es ist leer. Genauso wie der Rest des Gebäudes. Und der Rest von London. Also marschiert er los und sucht nach Lebenszeichen. Es dauert nicht allzu lange und er findet sie. Aber in anderer Form als gedacht, denn Jim war 28 Tage lang außer Gefecht. In diesen 28 Tagen ist verdammt viel passiert, denn ein Virus ist frei gekommen und hat den größten Teil der Menschen in London oder vielleicht sogar England infiziert.

Ein Kampf ums Überleben beginnt, den Jim nur mit Hilfe von anderen Menschen gewinnen kann. Aber was kostet dieser Überlebenskampf. Aber zu was macht dieser Kampf die Überlebenden? Wie weit kann und darf man gehen? Wo beginnt das Mensch-Sein und ab wann wird man selbst zur Bestie?

kinopoisk.ru

Weiterlesen

Zoomania – Zootopia (Filmkritik)

Schon als Kind träumte Judy Hopps (Ginnifer Goodwin) davon der erste Hase zu sein, der es schafft Polizist zu werden. Jahre später wird ihr Traum wahr und sie schließt ihre Ausbildung als Jahrgangsbeste ab. Ihr neuer Job führt sie in die riesige Metropole Zootopia, wo sie in Form ihres neuen Bosses Chief Bogo (Idris Elba), gleich ihre erste Enttäuschung erlebt. Statt an einem großen Fall über vermisste Säugetiere zu arbeiten, muss sie die Politesse spielen und Strafzettel verteilen.

Durch ihre Hartnäckigkeit und weil sie zur rechten Zeit am rechten Ort ist, bekommt sie schließlich doch die Chance, einen vermissten Otter wieder zu finden. Sollte sie dies jedoch nicht innerhalb von 48 Stunden schaffen, dann will Bogo, dass sie kündigt. Ihre Suche führt sie schließlich zu dem Schlitzohr Nick Wilde (Jason Bateman), den sie gegen seinen Willen rekrutiert. Fuchs und Hase auf gemeinsamer Mission, kann das wirklich gut gehen?

Zoomania

Weiterlesen

The Nice Guys (Filmkritik)

Im Jahre 1977 in Los Angeles verunglückt das Pornosternchen Misty Mountains (Murielle Telio) bei einem Autounfall. Kurze Zeit später wird der Privatdetektiv Holland March (Ryan Gosling) engagiert, um Amelia Kutner (Margaret Qualley) zu finden. Die will jedoch nicht gefunden werden und engagiert den Schläger Jackson Healy (Russell Crowe). Healy „trifft“ auf March und da Amelia kurze Zeit später wirklich verschwunden ist, müssen die beiden zusammenarbeiten.

The Nice Guys

Weiterlesen

Kiss Kiss Bang Bang (Filmkritik)

Der Gauner Harry Lockhart (Robert Downey Jr.) hat Glück im Unglück. Ein Einbruch geht schief, sein Partner wird erschossen und er landet, während er vor der Polizei flüchtet, bei ein paar Produzenten, die ihn für einen Schauspieler halten. Bevor er eine mögliche Rolle übernehmen soll, bekommt er Nachhilfe von Privatdetektiv Perry van Shrike (Val Kilmer). Perry nimmt Harry auf eine eigentlich langweilige Routineüberwachung mit und die beiden finden kurze Zeit später die erste Leiche.

Kiss Kiss Bang Bang

Weiterlesen

Uncharted 4: A Thief’s End (Game-Review)

Uncharted 4 Brothers

Das Leben von Nathan Drake ist in letzter Zeit ziemlich ruhig geworden. Er hat seine Freundin Elena geheiratet und seine Tage als abenteuerlustiger Draufgänger hinter sich gelassen. Doch dann taucht plötzlich sein tot geglaubter Bruder Sam wieder auf und bittet ihn, ihm bei der Suche nach dem Schatz des Piratenkapitäns Henry Avery zu helfen. Den Hinweisen folgen, die Piratensiedlung finden und ganz nebenbei den schwer bewaffneten Söldnern ausweichen, dass Nathan bei so einem verlockenden Angebot nicht nein sagen kann, war eigentlich völlig klar.

Wilde Gefechte und geschmeidige Parkour-Passagen, in Szene gesetzt durch fantastisch choreographierte Action-Sequenzen. Beeindruckende Grafik und Sprecher (hier beziehe ich mich auf die englische Version) in absoluter Hochform. Nicht nur Nathan Drake selbst, auch die Uncharted-Reihe an sich ist mit diesem (angeblich) letzten Teil erwachsen geworden. Die Verantwortung eines normalen Lebens versus die Liebe zu aufregenden Abenteuern. Die circa 15 Stunden umfassende Einzelspieler-Kampagne lebt genau von diesem inneren Konflikt der Helden, der vor allem in den ruhigeren Momenten an die Oberfläche tritt.

Weiterlesen

Seite 3 von 1812345...10...Letzte »