Vampire Dad (Filmkritik)

Anfang der 60er Jahre, führt Arzt Raymond (Jackson Hurst) ein ruhiges, erfolgreiches Leben mit seiner Frau und seiner Tochter. Eines Tages wird er jedoch von Victoria (Sarah Palmer), der Königin der Unterwelt gebissen und verwandelt sich kurz darauf in einen Vampir. Die Geschöpfe der Unterwelt haben nämlich auch Gefühle und brauchen einen Doktor, mit dem sie darüber reden können.

Ehefrau Natasha (Emily O’Brien) setzt alles daran, sein Geheimnis zu wahren und ein „normales“ Familienleben aufrecht zu erhalten, während ihr Bruder dank seiner Arbeit im Leichenschauhaus, Raymond mit frischem Blut versorgt. So weit so gut, doch als seine 16 jährige Tochter Susie (Grace Fulton) mit ihrem ersten richtigen Freund auftaucht, brennen ihm sämtliche väterlich-vampirische Gehirnzellen durch…

Weiterlesen

A Dark Song (Filmkritik)

Sophia (Catherine Walker) hat einen Plan. Durch ein Ritual will sie einen Dämon beschwören, der ihr einen Wunsch erfüllen muss. Und Sophia will nur eines: Rache. Dazu heuert sie den Okkultisten Solomon (Steve Oram) an, der sie durch das Ritual leitet, denn damit alles richtig funktioniert muss Sophia ihre Seele reinigen.

Was jedoch, wenn Solomon einfach ein perverser Spinner ist, der Sophia mit einer eigenen Agenda in die Irre führt. Was, wenn es kein Ritual gibt, sondern der Typ einfach irre ist und seine schrägen Triebe hier ausleben möchte? Was, wenn Solomon gefährlich ist?

Je länger das Ritual dauert, desto öfter prallen die beiden aufeinander und die Nerven liegen von Tag zu Tag blanker. Und was würde passieren, wenn Sophia – den Beteuerungen von Solomon, dass es dramatische und tödliche Konsequenzen für sie beide hätte – das Ritual einfach abbricht?

Weiterlesen

Becky (Filmkritik)

Seit dem Tod ihrer Mutter, ist die 13 jährige Becky (Lulu Wilson) eigentlich ständig wütend. Auf die Schule, ihren Alltag, einfach das Leben an sich. Zu allem Überfluss hat ihr ihr Vater Jeff (Joel McHale) gerade offeriert, dass er seine neue Freundin heiraten wird. Verletzt schnappt sich Becky ihren Hund Diego und wandert zu ihrem Versteck im Wald. Zur gleichen Zeit trifft eine vierköpfige Truppe rund um Neonazi Dominick (Kevin James) in der Gegend ein.

Dominick ist gerade aus dem Gefängnis ausgebrochen und er nimmt die Familie kurzer Hand als Geisel, weil er einen ganz bestimmten Schlüssel im Haus versteckt hat. Dieser ist jedoch verschwunden und bald wird klar, dass Becky diesen gefunden hat. Als Dominick zu harten Mitteln greift um sie heraus zu locken, will sie sich zunächst ihrem Schicksal ergeben, doch dann macht etwas Klick in dem Mädchen und sie beschließt, dass die vier Gangster so nicht davon kommen dürfen.

Weiterlesen

Freaks (Filmkritik)

Die siebenjährige Chloe (Lexy Kolker) lebt seit sie sich erinnern kann, in einem verlassenen Haus zusammen mit ihrem Vater (Emile Hirsch). Die Türe ist mehrfach verriegelt, alle Fenster sind mit Vorhängen und Tüchern verdeckt und Regel Nummer eins ist, dass Chloe das Haus niemals verlassen darf. Laut ihrem Vater ist es da draußen nämlich sehr gefährlich, speziell für Chloe.

Sie ist nämlich etwas Besonderes und die Welt da draußen, hat etwas gegen Menschen, die nicht der Norm entsprechen. Bis jetzt ging das isolierte Leben von Chloe und ihrem Dad ganz gut, doch langsam aber sicher beginnt sie an seinen Worten zu zweifeln und die Neugierde wird immer größer. Ist die Außenwelt wirklich gefährlich und was soll schon falsch daran sein, sich etwas Eiscreme zu kaufen?

Weiterlesen

The Old Guard (2020 Filmkritik)

Andy (Charlize Theron) ist die Anführerin eines ganz speziellen, vierköpfigen Teams. Was das Besondere an ihnen ist? Nun sie sind bereits hunderte von Jahren alt und können nicht sterben, zumindest bis irgendwann zu einem unbestimmten Zeitpunkt, ihre Wunden aufhören zu heilen. Gerade hätten sie eine Rettungsmission gestartet, doch sie wurden von ihrem Auftraggeber Copley (Chiwetel Ejiofor) verraten.

Die vier kommen davon, doch nun kennt Copley ihr Geheimnis und sie müssen unbedingt verhindern, dass er sein Wissen weiter gibt. Auf der Suche nach ihm, haben Andy und ihre Freunde plötzlich Visionen. Soldatin Nile (KiKi Layne) ist gerade zum ersten Mal gestorben, somit ist erstmals seit 200 Jahren, eine neue Unsterbliche auf ihrem Radar aufgetaucht…

Weiterlesen

Guns Akimbo (Filmkritik)

In einer alternativen Version der Zukunft, gibt es eine kriminelle Organisation, die mit einem Untergrund-Kampfclub namens Skizm, das große Geld verdient. Der gewöhnliche Computer-Programmierer Miles (Daniel Radcliffe) hingegen holt sich seine Kicks, indem er sich in seinen Augen falsch verhaltende Menschen im Internet bloß stellt.

Als Reaktion wird er kurz darauf vom Gründer von Skizm aufgesucht, betäubt und als er danach wieder erwacht, sind zwei Pistolen jeweils an seine Hände geschraubt/genagelt. Er wurde hiermit offiziell für Skizm angemeldet und er soll dabei Nix (Samara Weaving) eliminieren, die tödlichste Spielerin von allen. Miles braucht um zu überleben einen Plan und zwar schnell…

Weiterlesen

Oldies But Goldies: Boondock Saints – Der blutige Pfad Gottes (Filmkritik)

Eigentlich wollen Connor (Sean Patrick Flanery) und Murphy MacManus (Norman Reedus) nur ihre Ruhe. Aber die beiden Iren haben das Problem, dass sich just in ihre Stammkneipe ein paar Russen einmischen und Schutzgeld haben wollen. Am St. Patrick’s Day. Das geht ja mal gar nicht. Nachdem höfliche Worte nichts bringen endet die Sache ziemlich rasch in Gewalt.

Sehr kurz gefasst haben die beiden bald die halbe Unterwelt gegen sich und sind als die Boondock-Saints bekannt, denn im Namen ihres Gottes machen sie sich auf, um alle Unholde in Eigenregie vom Angesicht der Erde zu entfernen.

Ihnen auf der Spur ist der (durchgeknallte) Ermittler Paul Smecker (Willem Dafoe), der seine eigenen, schrägen Methoden hat und je länger er der Blutspur der beiden folgt, immer unsicherer wird, ob die beiden Iren nicht vielleicht genau das Richtige tun …

Weiterlesen

Coma (Filmkritik)

Viktor (Rinal Mukhametov) erwacht in seinem Bett, steht auf und geht zum Kühlschrank. Doch irgendetwas ist anders als sonst, denn das Gebäude beginnt sich langsam aufzulösen. Als er nach draußen stürmt bemerkt er, dass auch sonst Nichts mehr so ist, wie er es in Erinnerung hatte. Er wandert neugierig und verloren durch die Straßen, bis ihn plötzlich ein seltsames Wesen anfällt.

Eine kleine Gruppe von Menschen rettet ihn jedoch und Fly (Lyubov Aksyonova) eröffnet ihm schließlich, dass er sich im Koma befindet und alle Menschen hier landen, die das gleiche Schicksal mit ihnen teilen. Viktor muss sich nun in einer völlig neuen Welt zurecht finden, in der ganz eigene Gefahren lauern. Wird er sich zurecht finden und gibt es eine Möglichkeit, wie man das eigene Erwachen in der realen Welt herbei führen könnte?

Weiterlesen

Artemis Fowl (Filmkritik)

Artemis Fowl (Ferdia Shaw) ist ein zwölf Jahre altes Genie, dass jedem Menschen seine Überlegenheit spüren lässt. Seit dem Tod seiner Mutter respektiert er nur seinen Vater (Colin Farrell) als Autoritätsperson in seinem Leben. Eines Tages ist dieser jedoch verschwunden und wird in sämtlichen Medien als Meisterdieb beschuldigt. Artemis ist völlig verzweifelt. Doch der Butler/Bodyguard des Hauses führt den jungen Mann in die geheimen Räume seines Vaters und hier eröffnet sich eine ganz neue Welt.

All die Geschichten über Elfen, Zwerge und andere magische Wesen waren real und diese für normale Menschen versteckte Welt, hat offensichtlich etwas mit dem Verschwinden seines Vaters zu tun. Es wird Zeit eine Elfe zu fangen, um Antworten zu bekommen. Gut dass Holly Short (Lara McDonnell) gerade eine Mission in der Nähe erfüllt hat und Artemis wie immer bereits einen Plan hat…

Weiterlesen

Rocketman (Filmkritik)

Elton (Taron Egerton) hat Talent für Musik. Seine Mutter Sheila (Bryce Dallas Howard) unterstützt das und lässt ihn Klavierstunden nehmen. Wenn auch nur widerwillig und mehr auf Anraten der Großmutter Ivy (Gemm Jones). Sein Vater (Steven Mackintosh) interessiert sich nicht wirklich für ihn. Im Laufe der Zeit wird er bekannter und er trifft auf Bernie Taupin (Jamie Bell), der Texte verfasst, aber keine Musik schreiben kann. Die beiden tun sich zusammen und Elton John wird zum Superstar …

Der dann leider rasch in die Fänge eines Musikproduzenten (John Reid) gerät und mit ihm eine (Sex)Beziehung eingeht, bis er irgendwann bemerkt: Der will nur sein Geld. Plötzlich fällt ihm wie Schuppen von den Augen, dass er alle Menschen, die ihn liebten mehr oder weniger vertrieben hat und seine Alkohol- und Drogensucht ihn quasi unerträglich gemacht haben.

Dabei sucht er eigentlich immer schon nach nur einer Sache: Liebe und Wertschätzung.
And he thinks it’s gonna be a long, long time …

Weiterlesen