Bioshock 2 (Game Review)

Bioshock-2-1

10 Jahre sind seit den Ereignissen rund um Bioshock vergangen. Und wenn sich auch einiges im Vergleich zum Vorgänger getan hat fühlt man sich sofort wieder heimisch in der Unterwasserstadt Raptures.

In der Zwischenzeit haben sich die Bewohner weiterentwickelt, und es finden sich diverse neue Gegner in der Unterwasserwelt. Gleich nach dem Intro wird dem Spieler klar worum es in kommenden Stunden geht. Der Spieler schlüpft in einen monströsen Tauchanzuges um als einer der ersten Big Daddys die Little Sister Eleanor zu finden die von Sophie Lamb entführt wurde.

Nur gut dass man neben einem großen Arsenal an Waffen (unter anderem ein Bohrer) auch die Möglichkeit hat sich mit einer Energieflüssigkeit, dem sogenanntem Adam diverse Psychokräfte zu verpassen. Auf diese Weise lassen sich Gegner elektrisieren, erfrieren, verbrennen und vieles mehr. Einige Frustmomente entstehen leider dadurch, dass der Munitionsvorrat stark begrenzt ist und man daher gezwungen ist mit dem Bohrer auf die Gegner einzudreschen (ja ich bin ein schlechter Schütze und ja das ist vermutlich einer der Gründe warum das Spiel ab 18 ist).

Bioshock-2-2

Moralisch knifflig wird das Spiel wenn es um die Beschaffung des Adams geht. Hier gibt es wie schon im Vorgänger die Möglichkeit den Little Sisters, denen man im Laufe des Spiels begegnet, zu helfen oder sie auszubeuten (wobei man bei ersterem weniger Adam, dafür aber das eine oder andere Geschenk erhält). Dabei wirkt sich die Entscheidung nicht nur auf die Menge des Adams aus, sondern auch auf das Ende des Spiels von dem es insgesamt vier gibt.

Die Story kann sich zwar nicht ganz mit dem Vorgänger messen, dennoch wird man von der ersten Minute an ins Spiel gesogen. Immer auf der Suche nach der eigenen Little Sister gibt es einige Momente wo dem Spieler auf Grund der erstklassigen Inszenierung und der athmosphärischen Dichte einfach die Luft weg bleibt. Nach dem Bestreiten eines großen Abenteuers in der sehr gut gelungenen Unterwasserwelt, wird man zu guter Letzt mit einem hollywoodreifen Ende belohnt.

Bioshock 2 bekommt von mir 8,5 von 10 Punkten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.